Bund und Länder haben dem Steueränderungsgesetz 2001 erst nach einigen Korrekturen zugestimmt.

Bauabzugsteuer: Vermieter von maximal zwei Wohnungen müssen keine Steuer auf Bauleistungen für diese Wohnungen einbehalten und ans Finanzamt abführen. Sie sind von der Verpflichtung befreit.

Lebensversicherung: Entgegen dem ursprünglichen Gesetzentwurf ändert sich an den Bewertungsregeln bei der Übertragung einer Lebensversicherung nichts. Die Schenkungsteuer fällt nach wie vor auf den Rückkaufswert der Police an oder auf zwei Drittel der eingezahlten Versicherungsbeiträge.

Fremdwährungsanleihen: Wechselkursgewinne aus Anleihen in fremder Währung bleiben nun doch steuerfrei, auch wenn die Papiere einen variablen Zinssatz (Floater) haben. Lediglich die Differenz zwischen Rückgabe- und Ausgabekurs in der fremden Währung ist steuerpflichtig ­ das sind die Zinsen.

Entfernungspauschale: Nun können staugeplagte Autofahrer auch die schnellste und nicht unbedingt die kürzeste Straßenverbindung für den Weg zur Arbeit ansetzen, wenn sie offensichtlich verkehrsgünstiger ist.

Altersteilzeit: Aufstockungsbeiträge bei Altersteilzeit bleiben auch für versicherungsfrei Beschäftigte steuerfrei, unterliegen aber dem Progressionsvorbehalt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 266 Nutzer finden das hilfreich.