Seit Januar gelten die ersten Steuerentlastungen der neuen Regierung.

Kinder. Für jedes Kind ist das Kindergeld dieses Jahr 240 Euro höher als 2009. Auch die beiden Freibeträge für Kinder sind gestiegen. Der Kinderfreibetrag beträgt jetzt 4 368 (bisher 3 864) Euro im Jahr. Der Freibetrag für Betreuung, Erziehung oder Ausbildung liegt bei 2 640 (bisher 2 160) Euro. Eltern erhalten die Freibeträge nach der Steuererklärung, wenn sie günstiger als das Kindergeld sind. Sie sparen damit für jedes Kind bis zu 467 Euro mehr Steuern.

Erbschaft und Schenkung. Geschwister, Nichten und Neffen müssen größere Erbschaften und Schenkungen nicht mehr so hoch versteuern. Das gilt auch für Schwiegerkinder, Schwiegereltern und geschiedene Ehepartner. Zwar sind Erbschaften und Schenkungen in der Steuerklasse II weiter nur bis 20 000 Euro steuerfrei. Die Steuersätze für Vermögen, das darüberliegt, fallen jetzt aber deutlich niedriger aus. Einige Beispiele:

Neue Steuersätze in Steuerklasse II

Steuerpflichtiges Vermögen bis ... Euro / Steuersatz (Prozent)
75 000 / 15 (bisher 30)
300 000 / 20 (bisher 30)
600 000 / 25 (bisher 30)
6 000 000 / 30 (bisher 30)

Selbstständige. Selbstständige können Wirtschaftsgüter wie kleinere Büromöbel schneller abschreiben. Kosten sie ohne Umsatzsteuer maximal 410 (bisher 150) Euro, erkennt das Finanzamt den Preis sofort in voller Höhe als Betriebsausgaben an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 24 Nutzer finden das hilfreich.