Steuer­änderungen 2019 Meldung

Eltern sollen ab Juli 2019 für jedes Kind 10 Euro mehr Kinder­geld er­halten. Für alle Steuerzahler ist eine Erhöhung des steuerfreien Grund­frei­betrags um 168 Euro auf 9 168 Euro geplant. Experten fordern mehr Entlastung.

Regel­mäßige Anpassungen

Die beiden Erhöhungen sind Teil eines Gesetz­entwurfs, der nach der Sommer­pause Bundes­tag und Bundes­rat passieren soll. Frei­beträge und Kinder­geld muss der Gesetz­geber nach einem ­Urteil des Bundes­verfassungs­gerichts regel­mäßig anpassen, damit das Existenz­minimum steuerfrei bleibt.

Kritik von Experten: Entlastung zu nied­rig

Kritik kommt vom Bundes­verband Lohn­steuer­hilfe­ver­eine. Er fordert mehr Entlastung. Besonders Gering­verdiener seien stark belastet. Sie müssen ab etwa 14 000 Euro Jahres­einkommen von jedem zusätzlich verdienten Euro knapp die Hälfte für Sozial­versicherungs­beiträge und ­Steuern berappen. Der Verband ­fordert außerdem, dass es das höhere Kinder­geld schon ab Januar gibt.

Entlastung für alle: höherer Grund­frei­betrag

Der Steuer­tarif wird leicht verbessert. Der Grund­frei­betrag – das Existenz­minimum, bis zu dem Einkommen für jeden Steuerzahler steuerfrei bleiben muss – wird so steigen:

Grund­frei­betrag steigt um 408 Euro

2018

9 000 Euro

2019

9 168 Euro

2020

9 408 Euro

      Im selben Umfang erhöhen sich die Beträge, bis zu denen Steuerzahler Unterhalt für nahe Angehörige als außergewöhnliche Belastungen ab­ziehen können: 2019 sind demnach ­maximal 9 168 Euro drin.

      Entlastung für Eltern: mehr Kinder­geld...

      Diese neuen Kinder­geld­beträge sollen ab Juli 2019 gelten:

      Kinder­geld für

      Bisher

      Juli 2019

      Erstes Kind

      194 Euro

      204 Euro

      Zweites Kind

      194 Euro

      204 Euro

      Drittes Kind

      200 Euro

      210 Euro

      Jedes weitere Kind

      225 Euro

      235 Euro

          ...und ein höherer Kinder­frei­betrag

          Bereits ab Januar 2019 erhöht sich der Kinder­frei­betrag, den Eltern anstelle des Kinder­gelds erhalten.

          Jahr

          Kinder­frei­betrag 1

          Insgesamt 2

          2018

          4 788 Euro

          7 428 Euro

          2019

          4 980 Euro

          7 620 Euro

          2020

          5 172 Euro

          7 812 Euro

            • 1 Pro Kind.
            • 2 Inklusive 2 640 Euro Betreuungs­frei­betrag. Jeweils die Hälfte je Eltern­teil.

            Tipp: Beantragen Sie immer das Kinder­geld, auch wenn für Sie die Kinder­frei­beträge güns­tiger sind. Steht Ihnen Kinder­geld zu, wird es im Steuer­bescheid immer ange­rechnet, auch wenn Sie gar keines bekommen haben. Kinder­geld gibt es nur noch sechs Monate lang rück­wirkend. Alles was Sie über das Kinder­geld wissen müssen, lesen Sie im kostenlosen Special Kindergeld und Freibeträge.

            Entscheidung zum Soli­daritäts­zuschlag noch offen

            Unklar ist, was aus dem Soli­daritäts­zuschlag wird. Ob er bereits derzeit verfassungs­widrig ist, muss das Bundes­verfassungs­gericht entscheiden.

            Dieser Artikel ist hilfreich. 21 Nutzer finden das hilfreich.