Steueränderungen 2009 Special

Eltern, Helfer und Arbeitnehmer können auf Steuervergünstigungen hoffen. Allerdings drohen auch neue Einschränkungen. Finanztest sagt, womit sie für 2009 rechnen müssen.

Abstriche bei Steuerabzug für Schulgeld

Gute Nachricht für die Eltern vieler Privatschüler: Sie können auch im nächsten Jahr 30 Prozent des Schulgeldes bei der Steuererklärung als Sonderausgaben abziehen. Allerdings gibts neue Einschränkungen: Der Steuerabzug wird auf höchstens 3 000 Euro im Jahr begrenzt. Steuerlich begünstigt sind außerdem nur noch Schulabschlüsse an allgemeinbildenden Schulen, die von einem Kultusministerium oder der Kultusministerkonferenz anerkannt sind. Dafür müssen deutsche Finanzämter nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs auch das Schulgeld für ausländische Schulen im Europäischen Wirtschaftsraum und der EU anerkennen.

Bundesratsbeschluss steht noch aus

Nicht zum steuerbegünstigten Schulgeld zählen nach wie vor die Kosten von Unterkunft, Verpflegung und Betreuung. Auch für den privaten Nachhilfeunterricht gibts den Sonderausgabenabzug nicht. Mehr Informationen zum Beispiel zum neuen Gesundheitsbonus liefert Finanztest mit der Tabelle Steueränderungen 2009 im Überblick. Vorbehalt: Sie müssen noch den Bundesrat passieren. Erst gegen Ende des Jahres wird feststehen, was im kommenden Jahr - etwa auch bei der Abgeltungsteuer - genau gilt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1220 Nutzer finden das hilfreich.