Steuerpläne 2007: Kindergeld bis 25

Mehrwertsteuer: Sie wird von 16 auf 19 Prozent erhöht. Der ermäßigte Steuersatz für Lebensmittel und Druck­er­zeugnisse soll bei 7 Prozent bleiben.

Pendler: Fahrtkosten sollen erst ab 21 Kilometer Entfernung zwischen Wohnung und Betrieb mit 30 Cent pro Entfernungskilometer abzugsfähig sein. Kürzere Wege bleiben unberücksichtigt.

Kindergeld: Anspruch auf Kindergeld oder -freibetrag soll längstens bis zum 25. Lebensjahr des Kindes bestehen. Derzeit sind es 27 Jahre.

Sparer: Der Freibetrag von 1 377 (Ehepaare 2 740) Euro wird fast halbiert auf 750 Euro (Ehepaare 1 500 Euro).

Wertpapiere: Es ist geplant, die Spekulationsfrist von einem Jahr für Gewinne aus Verkäufen von Wertpapieren und von zehn Jahren für Immobilien zu streichen. Dann müssten Gewinne versteuert werden, egal wann verkauft wird. Allerdings müsste das Finanzamt dann auch Verluste anerkennen – und derzeit wird noch gerechnet, ob sich das für den Staat lohnt.

Arbeitszimmer: Es soll nur noch absetzbar sein, wenn es den Mittelpunkt der gesamten Berufstätigkeit bildet. Damit entfällt der Teilabzug von 1 250 Eu­ro zum Beispiel für viele Lehrer.

Dieser Artikel ist hilfreich. 358 Nutzer finden das hilfreich.