Stereoanlage mit SD-Slot Austausch eingeschränkt

Kompaktanlage mit Steckplatz für Speicherkarte. Auf der Karte lässt sich die Musik mitnehmen. Doch das Konzept krankt am Kopierschutz.

Inhalt
  1. Überblick
  2. test-Kommentar

Die Idee scheint erst mal nicht schlecht: eine Stereo-Kompaktanlage mit einem Steckplatz zum Lesen und Bespielen von Speicherkarten (SD: Secure Digital). So kann man Musik von Radio, CD oder Kassette auf die Karte bringen und unterwegs im MP3-Spieler anhören. Die Klangqualität der Anlage ist in Ordnung, doch zeigt sie im Praxistest auch einige Tücken: Beim Überspielen auf die Speicherkarte werden die Audiodateien mit einem Kopierschutz belegt und laufen längst nicht auf jedem MP3-Spieler. Panasonic bietet die Anlage inzwischen auch in Kombination mit einem passenden Spieler an. Doch auch der Datenaustausch mit der MP3-Sammlung am PC läuft nur über die mitgelieferte Software und klappt auch dann nicht mit jedem beliebigen SD-Kartenleser.

Panasonic SC-PM71SD
Anbieter
: Panasonic
Preis: 299 Euro.

Mehr zum Thema

  • AV-Receiver im Test Guter Kino­sound im Wohn­zimmer

    - Sie sorgen für ein Klang­erlebnis wie im Kino: Im Test mussten sich zwölf AV-Receiver beweisen. Viele Geräte schneiden gut ab. Umso mehr kommt es auf die Ausstattung an.

  • Bluetooth-Laut­sprecher im Test Die besten Bluetooth-Boxen

    - Vom Leicht­gewicht für die Fahr­radtasche bis zum Schwergewicht für satten Party­sound: Der Bluetooth-Laut­sprecher-Test zeigt Unterschiede bei Klang, Akku und Stabilität.

  • Kompakt­anlagen im Test Toller Sound für wenig Geld

    - Die Stiftung Warentest hat 15 Mini-HiFi-Anlagen geprüft, unter anderem von Panasonic, Kenwood und Grundig. Alle haben CD-Spieler, UKW-Radio, separate Laut­sprecherboxen...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.