Sterbegeldversicherung

Unser Rat

0
Inhalt

Ab 65 Jahre. Schließen Sie im Rentenalter keine Sterbegeldversicherung mehr ab. Wenn Sie das Ende der Beitragszeit erleben, haben Sie viel mehr eingezahlt, als Ihre Hinterbliebenen später bekommen. Wollen Sie dennoch eine Versicherung, fragen Sie nach einer kurzen Beitragszeit und jährlicher Zahlungsweise.

Ab 45 Jahre. Wenn Sie sich in jüngeren Jahren für eine Sterbegeldversicherung interessieren, prüfen Sie zunächst, ob Sie wirklich eine brauchen (siehe „Checkliste“). Wollen Sie ­eine Police abschließen, kommen ­Debeka, HDH und SDK infrage. Alle drei haben vergleichsweise günstige Beiträge und verbraucherfreundliche Bedingungen. Debeka und SDK stellen Gesundheitsfragen. Die HDH empfehlen wir nur für Kunden unter 56 Jahren. Für Ältere gilt eine Wartezeit von drei Jahren, ehe die HDH beim Tod die volle Versicherungssumme auszahlt.

Alternative. Preiswerter als eine ­Sterbegeldversicherung ist eine Risikolebensversicherung. Was von Ihrer Sparrate übrig bleibt, legen Sie verzinst an. Damit bleiben Sie flexibler und schneiden oft auch günstiger ab.

0

Mehr zum Thema

  • Kfz-Versicherungs­vergleich Tarife für Sie – günstig und leistungs­stark

    - Voll­kasko, Teilkasko, Kfz-Haft­pflicht: Der Kfz-Versicherungs­vergleich der Stiftung Warentest zeigt die güns­tigsten Angebote. Tarife vergleichen, wechseln, Geld sparen!

  • Immobilien­kredit mit 55 plus Güns­tige Kredite für ältere Immobilienkäufer

    - Rund jeder vierte Erst­käufer einer Immobilie ist heute älter als 55 Jahre alt. Warum auch nicht? Oft stehen für die Finanzierung ein gutes Einkommen und ausreichend...

  • Vergleich Renten­versicherung mit Fonds 3 von 33 fonds­gebundenen Renten­versicherungen sind gut

    - Ohne Aufwand mit Fonds fürs Alter sparen? Das geht mit fonds­gebundenen Renten­versicherungen mit ETF. Sie bieten wenig Sicherheit, dafür aber gute Rendite­chancen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

habermge am 07.11.2010 um 15:44 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.