Frauen ­ oder auch Männer ­ dürfen bei Einstellungen nur bevorzugt werden, wenn ihre Qualifikation gegenüber anderen Bewerbern mindestens gleichwertig ist (EuGH, Az. C-407/98).

Dieser Artikel ist hilfreich. 16 Nutzer finden das hilfreich.