Steck­dosen­leisten Viele sind nicht sicher

36
Steck­dosen­leisten - Viele sind nicht sicher
© Stiftung Warentest

Alarmierendes Test­ergebnis: 11 der 19 geprüften Steck­dosen­leisten sind in der elektrischen Sicher­heit mangelhaft. Bei hohem Strom­fluss besteht die Gefahr, dass sie sich stark erhitzen. Dann droht Brand­gefahr. test.de nennt die besten Steck­dosen­leisten und sagt, wie Sie Ihr Zuhause vor gefähr­lichen Strom­unfällen schützen.

Steck­dosen­leisten Testergebnisse für 19 Steckdosenleisten 07/2011

Inhalt
Liste der 19 getesteten Produkte
Steckdosenleisten 07/2011 - Ohne Überspannungsschutz
  • Arcas Art.-Nr.: 92700003 Hauptbild
    Arcas Art.-Nr.: 92700003
  • BAT Art.-Nr.: 1 55060 0 413 Hauptbild
    BAT Art.-Nr.: 1 55060 0 413
  • Brennenstuhl Art.-Nr.: 1 15230 0 015 Hauptbild
    Brennenstuhl Art.-Nr.: 1 15230 0 015
  • ETT-Versand Art.-Nr.: 1534053 Hauptbild
    ETT-Versand Art.-Nr.: 1534053
  • GAO Art.-Nr.: 0344 Hauptbild
    GAO Art.-Nr.: 0344
  • Hagebaumarkt / GO/ON ODL-178/1006 Hauptbild
    Hagebaumarkt / GO/ON ODL-178/1006
  • Heitech Art.-Nr.: 04 002782 Hauptbild
    Heitech Art.-Nr.: 04 002782
  • Hellweg / Flector Technik Art.-Nr.: 284332 Hauptbild
    Hellweg / Flector Technik Art.-Nr.: 284332
  • Höffner / KHG Art.-Nr.: 673436 Hauptbild
    Höffner / KHG Art.-Nr.: 673436
  • Ikea / Koppla Art.-Nr.: 600.863.88 Hauptbild
    Ikea / Koppla Art.-Nr.: 600.863.88
  • Kopp Art.-Nr.: 1297.1500.9 Hauptbild
    Kopp Art.-Nr.: 1297.1500.9
  • REV Ritter Art.-Nr.: 12371 Hauptbild
    REV Ritter Art.-Nr.: 12371
  • toom NAN: 0806503 Hauptbild
    toom NAN: 0806503
  • Unitec IU-412Art.-Nr.: 44 522 1 Hauptbild
    Unitec IU-412Art.-Nr.: 44 522 1
  • Vivanco Comfort-Line EKS3 S Art.-Nr.: 22351 Hauptbild
    Vivanco Comfort-Line EKS3 S Art.-Nr.: 22351
Steckdosenleisten 07/2011 - Mit Überspannungsschutz
  • APC Surge Protector EssentialP5B-GR Hauptbild
    APC Surge Protector EssentialP5B-GR
  • Belkin F9H400de2M Hauptbild
    Belkin F9H400de2M
  • Brennenstuhl Secure-Tec Automatic Art.-Nr.: 1 15944 0 936 Hauptbild
    Brennenstuhl Secure-Tec Automatic Art.-Nr.: 1 15944 0 936
  • Vario Linea Akustik plus Hauptbild
    Vario Linea Akustik plus

Gefähr­licher Kabelsalat

Hausgemachter Kabelsalat in den eigenen vier Wänden kann die elektrische Sicherheit stark beein­trächtigen. Strom­unfälle und Wohnungs­brände können die Folge sein. Große Gefahr droht, wenn ein Zimmer über zu wenige Wand­steck­dosen verfügt und mobile Steck­dosen­leisten für Ersatz sorgen sollen. test.de warnt: Niemals mehrere Steck­dosen­leisten hinter­einander stöpseln. Der Strom aller ange­schlossener Geräte summiert sich und muss durch die Steck­dosen­leiste, die direkt an der Wand hängt. Vor allem dort droht Über­lastung. Oft fließt hier erstaunlich viel Strom und das könnte brenz­lig werden.

Erhitzung bis über 120 Grad

Wie stark sich die Steck­dosen­leisten bei hohem Stromfluss erhitzen, hat test.de über­prüft. Mit beunruhigendem Ergebnis: Insgesamt sieben Produkte erhitzten sich schon im Neuzustand stärker als die Norm erlaubt. Die extremste Temperatur­erhöhung – von Raum­temperatur auf über 120 Grad Celsius – registrierten die Prüfer am Schalter der Unitec-Leiste. In der Praxis drohen mitunter noch stärkere Über­hitzungen. Zum Beispiel infolge abge­nutzter Kontakte. Oder weil ein Benutzer die Strom­verteiler­leiste unter einer Abdeckung einbaut – womöglich sogar in der Nähe einer Wärmequelle. Eine andere Ursache für gefähr­lichen Hitzestau kann ganz simpel sein: Ein Kleidungs­stück fällt unbe­merkt auf die Steck­dosen­leiste.

Vorsicht bei Strom­fressern

Heizlüfter, Wärmestrahler oder große Haus­halts­geräte wie Wäschetrockner sollte man vorsichts­halber gar nicht über Steck­dosen­leisten betreiben, sondern besser direkt an eine Wand­steck­dose anschließen. Beim Anschluss von Toaster, Wasser­kocher, Kaffee­maschine und anderen Geräten darf die Summe der Watt­zahlen die auf der Steck­dosen­leiste aufgedruckte Belastungs­grenze (meist 3 500 Watt) nicht über­schreiten.

Brennende Steck­dosen­leisten

Spektakulär endete die Prüfung, ob die in den Steck­dosen­leisten verwendeten Isolier­stoffe Hitze und Feuer standhalten. Zwei Produkte gingen in Flammen auf, nachdem die Tester sie zur Kontrolle mit einem glühenden Draht berührt hatten. Eigentlich fordert die Sicher­heits­norm, dass keine Flammen sicht­bar sein dürfen oder dass sie zumindest nach kurzer Zeit von selbst wieder erlöschen.

Mit Über­spannungs­schutz

Acht Steck­dosen­leisten haben im Test „gut“ abge­schnitten. Darunter auch zwei mit Über­spannungs­schutz. Der soll ange­schlossene elektronische Geräte vor Spannungs­impulsen aus dem Stromnetz schützen. Ursache dafür können zum Beispiel Blitz­einschläge in etwas entfernte Strom­versorgungs­einrichtungen sein. Immerhin drei von vier Leisten mit Über­spannungs­schutz hielten den versprochenen Schutz­pegel ein. Die insgesamt beste Leiste mit Über­spannungs­schutz war mit 11,90 Euro auch die güns­tigste. Ihr Name: APC Surge Protector.

36

Mehr zum Thema

  • LED-Lampen im Test Das beste Licht für Sie

    - GU10, Lumen, dimm­bar: Wer eine Lampe kaufen will, begegnet vielen Begriffen. Wir erklären sie und zeigen, wie Sie gutes Licht bekommen und dabei viel Strom sparen.

  • Solar­strom So lohnt sich Photovoltaik

    - Höhere Förderung für Photovoltaikanlagen tritt in Kraft: Wie Sie jetzt mit Solar­strom Geld sparen und verdienen können.

  • Photovoltaikanlage Frist für Neuregistrierung läuft ab

    - Betreiber einer Photovoltaikanlage oder eines Batteriespeichers müssen ihre Anlage in ein Marktstammdatenregister eintragen. Das gilt auch für Anlagen, die bereits seit...

36 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 08.08.2022 um 15:34 Uhr
Neuer Test

@Werkstattmeister: Ihren Kommentar nehmen wir gerne als Testanregung auf und leiten sie an das zuständige Untersuchungsteam weiter. Wann eine entsprechende Untersuchung durchgeführt wird, lässt sich momentan allerdings noch nicht übersehen. Die Vorschau auf das jeweils kommende Heft finden Sie unter https://www.test.de/shop/test-hefte/vorschau/

Werkstattmeister am 07.08.2022 um 11:08 Uhr
Lastschaltfähigkeit

Es wäre wichtig zu wissen wie die Schaltfähigkeit der Steckdosenleisten unter Last ist. Gibt es eine Norm oder Vorschrift dazu? Sollte man vor dem Abschalten der Leiste vorher angekoppelte Verbraucher ausschalten oder ist es zulässig, über den Schalter der Leiste alle gemeinsam auszuschalten? Ich gehe davon aus, das viele Benutzer dies so tun. Darum plädiere ich dafür, TEST sollte einen Dauertest mit 10 000 Schaltvorgängen unter Last durchführen, damit man auf der sicheren Seite ist. Bei "normalen" Lichtschaltern geht man davon aus, dass sie 20 - 30 Jahre halten.
Ein Ärgernis für mich ist, dass bei etlichen meiner Leisten der Ein-/Ausschalter den Geist aufgegeben hat. So muss ich leider wieder mal Müll produzieren, obwohl ich gerne Energie einsparen möchte.
Wann kommt der nächste Test? Gerne auch ein Zwischentest. Der Test von 2011 ist ja nicht mehr up to date. Könnte Warentest nicht einfach diverse Hersteller bzgl. der Lastschaltfähigkeit/-häufigkeit abfragen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 08.12.2020 um 13:35 Uhr
Testwunsch Steckdosenleisten - Dauerprüfung

@Erihemsnufer: In der Tat unterstreicht Ihr Kommentar die wichtige Bedeutung der Langlebigkeit von Steckdosenleisten.
Wo entsprechende Hinweise vorliegen oder wir von vorneherein von Problemen bei der Haltbarkeit ausgehen können, werden selbstverständlich Dauerprüfungen gemacht. Neben den Waschmaschinen z. B. bei allen Heimwerkergeräten, kleinen Haushaltsgeräten, Staubsaugern, Fahrrädern und bei Espressomaschinen, bei denen es gehäufte Verbraucherbeschwerden gab.
Wir diskutieren im Hause kontinuierlich Möglichkeiten, wie wir diesen Aspekt noch stärker in unsere Arbeit einbeziehen können. Ein Problem in diesem Zusammenhang ist wirtschaftlicher Art. Lebensdaueruntersuchungen sind sehr aufwendig und kostenintensiv. Dadurch sind unserem Prüfeifer gewisse Grenzen gesetzt. In jedem Fall sind wir bereit, - entsprechende Umsetzungsmöglichkeiten, Kapazität und Relevanz vorausgesetzt - über Dauerprüfungen nachzudenken. Ihre Hinweise haben wir als Anregung an unser Prüfungsteam weiter geleitet. Vielen Dank dafür. (MK)

Erihemsnufer am 06.12.2020 um 01:25 Uhr
Überspannungsschutz 0%.Herstellerangaben Relevant

Warum ist der Punkt mit Überspannungsschutz mit 0 % Bewertet ?
Wenn Hersteller damit Werben,MUSS das auch Bewertet werden !
Alles andere ist Verbrauchertäuschung und Strafbar vom Hersteller
Wer könnte das Testen wenn dann nicht sie ?

Erihemsnufer am 06.12.2020 um 00:53 Uhr
Dauertest,Müllvermeidung,echte Sicherheit ?

Mal abgesehen davon das der Test Uralt ist.
Wann erfolgt ein neuer Test ? Nach 20 Jahren oder doch schon nach 15 Jahren ?
Das ist ein Sicherheitsrelevantes Produkt,spielt sowas bei ihnen eine Rolle ?
Wie sieht es mit dem Dauertest aus ?
Mal abgesehen von den 2 Jahren Gewährleistung,Test darüber hinaus auch ohne o.b. ( ohne Bewertung ),
z.b. als Ansporn für andere Hersteller mehr zu Bieten !?
Das würde auch Helfen Müll zu vermeiden, das ist bei ihnen absolut kein Thema !
Wann kommen sie endlich auf dem Punkt der Zeit an ?
Das würde Helfen Ressourcen zu Sparen,aber nicht Relevant ...?
Ich hatte ein Produkt von APC was angeblich der beste war und es löste schon bei nur einer Microwelle aus die kein Grill oder Heißluft etc. hat,Normal oder wieder einmal Einzelfall ?
Jeder Normale Mensch verwendet Steckdosenleisten länger als 2 Jahre sofern es keine Offensichtliche Mängel gibt,daher wäre ein Langzeit Test mehr als Sinnvoll und Zeitgemäß !
Alleine schon der Aspekt der Müllvermeid