Staubwedel und Mikrofasertücher im Test

Besser waschen als wegwerfen

15

Für die Umwelt sind wasch­bare Staubtücher die beste Wahl. Sie sind deutlich nach­haltiger als Wedel, die schon nach kurzem Gebrauch im Müll landen.

Staubwedel und Mikrofasertücher im Test

  • Testergebnisse für 6 Staubtücher 04/2021
  • Testergebnisse für 10 Staubwedel 04/2021

Zugegeben: Im Vergleich mit den Belastungen durch Massentierhaltung, Auto­fahren oder Fliegen ist die Klimabelastung durch Hausputz verschwindend gering. Aber:

Kleinvieh macht auch Mist. Staubwedel und -tücher werden in Deutsch-land millionenfach gekauft. Unser Ökovergleich zeigt, wie Sie Umwelt und Klima durch Ihre Wahl beim Einkauf entlasten können.

Der Ökovergleich. Um die Nach­haltig­keit der verschiedenen Staub­entferner zu ermitteln, haben wir ihren Lebensweg betrachtet − von Herstellung über Gebrauch bis zur Entsorgung. Bei den wasch­baren Abstaubern haben wir auch Strom, Wasser und Wasch­mittel berück­sichtigt. In die Berechnungen haben wir die im Test ermittelte Reinigungs­leistung einbezogen. Daraus ergibt sich, wie viele Tücher oder Wedel erforderlich sind, um eine gleich große Menge Schmutz aus der Wohnung zu entfernen.

Gute Abstauber auch für die Umwelt gut. Besonders gute, leistungs­starke Produkte kommen nicht nur denen zugute, die sie nutzen, sondern auch der Umwelt. Wer aber so verschiedene Faktoren wie Trans­port, Energie- und Material­verbrauch berück­sichtigt, stößt auf Probleme wie beim Vergleich von Äpfeln und Birnen. Als Maßeinheit haben wir deshalb den CO2-Fußabdruck genutzt. Das Treib­hausgas Kohlen­dioxid dient als Berechnungs­größe für den Beitrag zum Klimawandel. Sämtliche Belastungen haben wir daher in die entsprechende Menge an Kohlen­dioxid umge­rechnet − in CO2-Äquivalente. Die Grafik zeigt den Mittel­wert für jede Produkt­klasse.

Staubwedel und Mikrofasertücher im Test - Nur jedes zweite Produkt entfernt Staub gut
Ökovergleich der Staub­entferner im Test © Stiftung Warentest

Wedel verursachen zu viel Müll. Die Wedel haben den höchsten Material­verbrauch. Zwar genügt jeweils ein Griff, aber neue Wegwerfbezüge müssen verpackt, trans­portiert und entsorgt werden. Wasch­bare Wedel sind mehr­fach nutz­bar und daher nach­haltiger als die anderen. Doch wenn eines der Produkte so bescheiden entstaubt wie die ausreichenden und mangelhaften im Test, dann landet es im Zweifel vorzeitig im Müll.

Staubwedel und Mikrofasertücher im Test

  • Testergebnisse für 6 Staubtücher 04/2021
  • Testergebnisse für 10 Staubwedel 04/2021

Tücher auch im Ökovergleich am besten. Material­verbrauch und Müll­belastung sind bei den Staubtüchern vergleichs­weise gering. Einwegtücher wiegen sehr wenig und haben einen sehr geringen Verpackungs­aufwand pro Stück. Dennoch lohnt es sich, wasch­bare Tücher zu kaufen. Trotz Strom-, Wasser- und Wasch­mittel­verbrauchs ist ihr CO2-Fußabdruck noch mal kleiner als der von Einwegtüchern und zwar um ein Sechstel.

Staubtücher putzen die Wedel weg

Im Ökovergleich schneiden Einwegwedel am schlechtesten ab – vor allem aufgrund ihres recht hohen Material­verbrauchs. Ein Griff und viele Ersatz­packungen sind notwendig, um die Staubmenge zu entfernen, die Basis des Vergleichs ist. Deutlich nach­haltiger sind Mehr­wegtücher. Der Material­verbrauch schlägt bei ihnen kaum zu Buche. Die Wäschen in der Maschine wirken sich am stärksten aus, haben aber wenig Einfluss aufs Klima.

Staubwedel und Mikrofasertücher im Test

  • Testergebnisse für 6 Staubtücher 04/2021
  • Testergebnisse für 10 Staubwedel 04/2021
15

Mehr zum Thema

  • FAQ Richtig putzen Haus­halts­putz – hygie­nisch und umwelt­schonend

    - Im Haus braut das Leben verschiedensten Schmutz zusammen. Die Stiftung Warentest erklärt, wie Sie ihn loswerden – effektiv, hygie­nisch und umwelt­schonend.

  • FAQ Schimmel vorbeugen So vermeiden Sie Schimmel in Ihren Räumen

    - Die Experten der Stiftung Warentest beant­worten die wichtigsten Fragen zur Schimmel­vorbeugung, zu besonders gefähr­deten Räumen und zu hilf­reichen Baumaß­nahmen.

  • Hoch­druck­reiniger im Test Nur 4 von 13 Reinigern sind gut

    - Hoch­druck­reiniger sollen den Schmutz ums Haus kraft­voll beseitigen. Die Stiftung Warentest hat Hoch­druck­reiniger getestet. Nur 4 von 13 Reinigern meisterten dabei...

15 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 31.05.2021 um 12:11 Uhr
Kauf des Vileda Microfibre Magic Staubtuches

@anno1082: Sie können das Vileda Microfibre Magic Staubtuch bei dm, Baumärkten wie Obi und Bauhaus sowie im Vileda-Shop kaufen (Se)

anno1082 am 29.05.2021 um 20:49 Uhr
Einkauf des vileda microfibre Staub

Ich bin nun durch alle gängigen Geschäfte durch und kann diesen Artikel im Handel nicht finden.
Ich war im Raum Berlin und Barnim bei Müller, Rossmann DM, Kaufland, Rewe, Edeka, EdekaCenter .
Nirgends wird dieser Artikel verkauft. amazon ist für mich keine Option und bei anderen Online Händlern werden in der Regel Versandkosten verlangt.
Wo haben Sie diesen Artikel erworben?

Solinger am 10.05.2021 um 14:25 Uhr
Danke für Klarstellung zu Microplastik

@Stiftung_Warentest am 07.05.2021 um 11:36:
Danke für diese Klarstellung!

Profilbild Stiftung_Warentest am 07.05.2021 um 11:36 Uhr
Umweltbelastung durch Mikrofasertücher?

@Solinger, @test1409: Wir haben im Lauf unserer Untersuchung auch nach dem Faserverlust durch Waschen geschaut. Nach 50 Wäschen der Tücher wogen sie genausviel wie vorher. Sie weisen eine große Langlebigkeit auf und haben auch im Alter noch die Fähigkeit Staub aufzunehmen. Die Faser ist sehr stabil. Es gibt also weder Material- noch Leistungsverlust. Sie werden im Hausmüll entsorgt.
Fleece-Pullover und Kleidung aus Acryl verlieren in der Waschmaschine die meisten Fasern.
Baumwolltücher sind keine wirkliche Alternative: Bei der industriellen Baumwollproduktion werden viele Pestizide eingesetzt und der Wasserverbrauch ist enorm. Der Anbau von Bio-Baumwolle ist noch zu gering um die Unmengen an Kleidung u.v.m., die weltweit produziert werden abzudecken. (Se)

Profilbild Stiftung_Warentest am 29.04.2021 um 11:11 Uhr
Mikrokratzer auf empfindlichen Oberflächen

@Richtigsteller: Wir haben das nicht geprüft. Aber aus der Literatur ist zu entnehmen, das Mikrofasertücher sehr hart sind und feinste Kratzer auf empfindlichen Oberflächen hervorrufen können. Vorsicht zum Beispiel bei beschichteten Brillengläsern! (KG/CD/MK)