Staubsauger von Aldi Schnelltest

Seit Montag ist bei Aldi (Nord) ein Boden­staubsauger im Angebot: Der Quigg Eco2 für 80 Euro gibt sich umwelt­freundlich und vielseitig. Was das Gerät wirk­lich taugt, haben die Tester im Prüf­labor ermittelt.

Kraft­voll gegen Staub

In der Vergangenheit haben die Staubsauger von Discountern sehr oft enttäuscht (Schnelltests Staubsauger). Der jetzt bei Aldi angebotene Sauger bildet da eine Ausnahme. Er erwies sich im Test als Allround-Talent: Teppichböden befreit er gut von Staub, Hartböden wie Parkett und Laminat sogar sehr gut. Auch Ritzen, Kacheln und Pols­termöbel sind für ihn kein Problem. Einzig beim Saugen an Ecken und Kanten schwächelt der Quigg Eco2: Beim Heran­fahren an die Wand bleibt ein 2,5 Zenti­meter großer Staubrand liegen.

Lautes Leicht­gewicht

Neben seiner Saug­kraft über­zeugt das Gerät durch ein gutes Staubrück­halte­vermögen. Das heißt, der einge­sogene Staub wird hinten nicht gleich wieder rausgepustet. Der Quigg Eco2 lässt sich zudem leicht bedienen und reinigen. Er ist 6,6 Kilogramm leicht und wiegt damit weniger als die meisten Konkurrenten im Produktfinder Staubsauger. Allerdings röhrt das Leicht­gewicht ganz ordentlich: Auf Hartboden haben wir 82,6 dB(A) gemessen – das ist nicht gerade was für empfindliche Ohren.

Geringer Strom­verbrauch

In puncto Energieverbrauch zeigt sich der Quigg Eco2 spar­sam: Der Strom­verbrauch des 1 600-Watt-Motors ist insgesamt gut. Zusatz­düsen für Fugen und Polster sowie eine Herstel­lergarantie von 3 Jahren runden den guten Eindruck ab.

Dieser Artikel ist hilfreich. 99 Nutzer finden das hilfreich.