Tipps

  • Gute Saugleistung: Lassen Sie sich weder von hohen Wattzahlen noch von der Lautstärke oder einer hohen Schiebekraft beeindrucken. Entscheidend für eine gute Saugleistung ist die gekonnte Abstimmung von Grundgerät, Saugrohren, Düsenkonstruktion und Luftwegen. Sie offenbart sich im Test.
  • Wirksame Filter: Für Wohnungen, in denen Menschen mit einer Hausstauballergie leben, sind Staubsauger mit wirksamen Filtern besonders wichtig. Achten Sie auf ein „sehr gutes“ Staubrückhaltevermögen (siehe Tabelle „Bodenstaubsauger“). Abluftfilter, die besonders viel Feinstaub zurückhalten, heißen Hepafilter (High Efficiency Parti­culate Air). Vielfach lassen sie sich nachrüsten. Manche Geräte erreichen Höchstleistungen in der Filterwirkung schon mit mehrla­gigen Vliesfiltern in Kombination mit guten Motorschutz- und Feinstfiltern.
  • Günstige Angebote: Wechselfilter gehen ins Geld. Sparen lässt sich manchmal mit passenden Sonderan­geboten. Am besten hat man die Typenbezeichnung griffbe­reit im Geldbeutel.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1359 Nutzer finden das hilfreich.