Im Jahr 2008 wurden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen 4 467 Menschen im Straßenverkehr getötet. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, gab es seit 1950 noch nie so wenig Verkehrstote. Damit hat sich 2008 die positive Entwicklung der letzten Jahre fortgesetzt. 2008 wurden auch weniger Menschen bei Straßenverkehrsunfällen verletzt. Die Zahl der Verletzten ist gegenüber 2007 um 5,5 Prozent auf rund 407 900 gesunken.

Dieser Artikel ist hilfreich. 124 Nutzer finden das hilfreich.