Krankheit zieht oft eine Über­schuldung nach sich. Das ergab eine Auswertung der Daten von rund 103 000 Kunden von Schuldnerberatungs­stellen durch das Statistische Bundes­amt. Bei jeder siebten Person waren Krankheit, Sucht oder Unfall­folgen Haupt­auslöser für die Schulden. Arbeits­lose waren deutlich häufiger betroffen als Erwerbs­tätige.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.