Ab 6. Dezember wird in Mecklenburg-Vorpommern digitales Antennenfernsehen ausge­strahlt. Statt drei gibt es nun sieben Programme, private sind bisher nicht dabei. Voraussetzung: ein DVB-T-Digitalempfänger (siehe test 5/05).

Dieser Artikel ist hilfreich. 90 Nutzer finden das hilfreich.