Ein kleiner Fehler in Computerprogrammen beschert uns in dieser Neujahrsnacht einen besonderen Kick: Wir wissen nicht, was morgen noch funktioniert. Sind Sie gut vorbereitet?

Wahre Schreckensszenarien wurden um das Jahr-2000-Problem entworfen: Flugzeuge fallen vom Himmel, Gas-, Wasser- und Stromversorgung sind unterbrochen, das Telefon ist tot, die Bank hat den Kontostand vergessen und der PC behauptet, die Lizenzen für die Software seien abgelaufen.

Als die Speicherkapazitäten der Computer noch kostbar waren, haben die Informatiker sich darauf beschränkt, die Jahreszahl zweistellig einzugeben. Jetzt könnten immer noch Mikroprozessoren in Umlauf sein, die am Datumswechsel scheitern. Der 01.01.00 wird dann als 1. Januar 1900 missverstanden und Lizenzfristen, Geburtsdaten und andere Termine gelten als abgelaufen oder noch nicht eingetreten. Die Geräte sind verwirrt und stellen schlimmstenfalls den Dienst ein.

Die kleinen Mikroprozessoren sind Massenprodukte. Nach einer Schätzung des Bundesamtes für Datensicherheit kommt jeder Bundesbürger täglich mit über 70 Systemen in Kontakt, die von datumsabhängiger Elektronik gesteuert werden, im Auto, in Küchengeräten, in Aufzügen.

Also zurück zum Jahresanfang 2000: bei Kerzenschein in der Küche frieren und zuschauen, wie es aus dem Kühlschrank tropft? Finanztest sagt Ihnen, was wahrscheinlich passieren wird und gibt Tipps, wie Sie sich darauf vorbereiten können.

Personal Computer

Die meisten PCs werden kleine Macken aufweisen. Einige Programme, zum Beispiel Windows 95, könnten Sie am 1.Januar mit dem Datum 01.01.1980 begrüßen. Freuen Sie sich, Sie sind nicht nur um 20 Jahre verjüngt, sondern können Ihren PC auch weiterhin benutzen. Eine Korrektur des Datums ist allerdings nicht so einfach, weil sowohl die Hard- als auch Software Datumsfunktionen haben.

Sichern Sie in jedem Fall alle Daten, die Sie noch benötigen, vorab auf einem separaten Datenträger. Auf den Internetseiten der Softwarehersteller finden Sie Anleitungen, wie Sie die Jahr-2000-Fähigkeit Ihres Geräts prüfen können.

Unterhaltungselektronik

Hightechgeräte, die vor 1997 hergestellt wurden, könnten gestört sein. Bei Videorekordern, die vor dem Jahr 1992 verkauft wurden, besteht die Gefahr, dass sie nicht mehr aufnehmen. Faxgeräte könnten streiken.

Ärzte und Krankenhäuser

Computer und Mikroprozessoren überwachen und steuern die Funktionen vieler Geräte der modernen Medizintechnik. Nach Angaben der Bundesregierung wurden die meisten Geräte auf ihre Jahr-2000-Fähigkeit geprüft, umgestellt und erneut getestet. In den Krankenhäusern wird nur mit wenigen Ausfällen gerechnet. Notfallteams stehen bereit, um auch damit fertig zu werden.

Aber auch der Hausarzt verwaltet seine Daten mit einem PC. Es kann bei unzureichender Vorbereitung einer Praxis dazu kommen, dass der Arzt vorübergehend keinen Zugriff auf die Krankenakte hat. Dann muss der Patient Auskunft geben.

Haustechnik

Auch Heizungen, Alarmanlagen und Aufzüge werden von datumsabhängigen Mikroprozessoren gesteuert und überwacht. So kann es kommen, dass der Aufzug am 1. Januar 2000 annimmt, sein letzter Wartungstermin läge 99 Jahre zurück. Die meisten Aufzüge sind so programmiert, dass sie in diesem Fall im Erdgeschoss stehen bleiben und die Tür öffnen.

Ob Ihre Heizung von einem Mikroprozessor mit Datumsfunktion gesteuert wird, kann Ihnen der Installateur sagen. Wohnen Sie zur Miete, fragen Sie Ihren Vermieter, ob Aufzug, Heizung und Klimaanlage fit für den Sprung sind.

Züge

50 Fernverkehrszüge und 370 Nahverkehrszüge hat die Deutsche Bahn AG in der Nacht zum Jahr 2000 im Einsatz. Um zu vermeiden, dass trotz umfangreicher Tests ein Zug auf der Strecke bleibt, werden alle Züge kurz vor Mitternacht in einem Bahnhof festgehalten. Erst nach geglücktem Jahrtausendsprung geht dann die Reise kurz nach Mitternacht weiter. Die Bahn geht davon aus, dass die wenigen Reisenden in der Silvesternacht ohne erwähnenswerte Verspätungen ihr Ziel erreichen.

Flüge

Die Lufthansa plant, zum Datumswechsel 48 Flugzeuge in der Luft zu haben. Das ist nur ein kleiner Teil der Flotte, weil zu Silvester die Nachfrage eher gering ist. Die Lufthansa hat den Datumswechsel bereits erfolgreich simuliert. Ein mit Journalisten besetzter Airbus, dessen Instrumente auf den 31. Dezember vorgestellt waren, hatte keinerlei Probleme und kehrte unbeschadet zurück. In der Pressestelle der Air France in Paris gibt man sich zuversichtlich: "Das Flugzeug fliegt, egal was passiert." Probleme erwarten die Fluggesellschaften eher von außen. Wenn Computerprobleme in den Flugleitzentralen auftreten, könnten Lufträume gesperrt und Flüge umgeleitet werden.

Das kann dann natürlich zu Verzögerungen durch Flugumleitungen führen.

Straßenverkehr

Behinderungen im Straßenverkehr sind in den ersten Januartagen denkbar, weil Ampeln und Verkehrsrechnerzentralen von Mikroprozessoren gesteuert werden. Auch können Beleuchtungen von Straßen und Fußgängerüberwegen vorübergehend ausfallen. Erinnern Sie sich noch an die Fahrschule? Vorsichtig in die Kreuzung hineintasten, rechts vor links ...

Versicherungen

Die Versicherer erwarten das Ereignis mit gemischten Gefühlen, weil die möglichen Schäden durch das Jahr-2000-Problem nicht abschätzbar sind. Teuer sind für die Versicherer die All-Risks-Verträge, wenn es in einem Betrieb zu Produktionsausfällen kommt. Im Gegensatz zu Geschäftsführern und Vorständen von Unternehmen können die Versicherer von Privatpersonen jedoch nicht erwarten, dass sie sich auf den Datumswechsel vorbereiten und vorbeugen. Wenn zu Hause die Waschmaschine überläuft, muss die Hausratversicherung zahlen. Es sei denn, Sie haben sich grob fahrlässig verhalten. Da spielt es keine Rolle, ob das am Jahr-2000-Problem gelegen haben könnte.

Recht

Geht ein technisches Gerät durch den Datumswechsel kaputt, kann es sein, dass Sie Anspruch auf Ersatz haben. Wichtig ist, ob beim Kauf die Nutzung über das Jahr 1999 hinaus vereinbart oder abzusehen war und ob der Verkäufer von diesem Problem wusste. Bei einem Videorekorder oder einer Kaffeemaschine, die Sie in den letzten sechs Monaten gekauft haben, ist der Fall ohnehin klar. Der Verkäufer muss Ihnen Ersatz leisten. Nach den sechs Monaten wird es schwierig, weil der Paragraph 477 BGB die Gewährleistungsfrist auf sechs Monate beschränkt. Es sei denn, der Verkäufer hat die fehlende Jahr-2000-Fähigkeit arglistig verschwiegen. Aber das werden Sie kaum nachweisen können. Vielleicht können Sie eine Einigung auf dem Wege der Kulanz erzielen.

Bei Computern ist noch unklar, ab welchem Datum die Gerichte die Jahr-2000-Fähigkeit voraussetzen werden. Wenn Sie den PC nach dem 01.01.1995 gekauft haben, stehen die Chancen gut, dass Jahr-2000-Fehler zu Schadenersatzansprüchen gegenüber dem Verkäufer führen. In einem Fall, in dem es um Haustechnik im Wert von 870.000 Mark ging, hat das Landgericht Leipzig bereits einen Anspruch auf Nachbesserung anerkannt, weil die MSR-Technik (Messen, Steuerung, Regelung) aus dem Jahr 1994 eindeutig für einen Einsatz über das Jahr 1999 hinaus vorgesehen war und gleichzeitig das Problem in Informatikerkreisen spätestens ab Ende 1993 bekannt war (LG Leipzig, Az: 3 O 2479/99).

Andere Länder

Wie in Deutschland laufen auch in Großbritannien und Frankreich spätestens seit 1996 die Vorbereitungen. Griechenland hat aber zum Beispiel erst im September 1998 die notwendigen Schritte begonnen. Als besonders unvorhersehbar in allen Bereichen gelten die Schwellenländer, wozu in diesem Zusammenhang auch Russland gezählt wird.

Machen Sie sich bei Auslandsaufenthalten über die Feiertage lieber nicht von Ihrer Kreditkarte abhängig. Ob die im Ausland noch gelesen werden kann, hängt vom dortigen Stand der Vorbereitungen ab. Mit Travellerschecks bleiben Sie an den meisten Orten flüssig.

Strom und Gas

Die Energieversorger haben überall die Notfallteams für das entscheidende Wochenende verstärkt. Nach Einschätzung der Bundesregierung ist ein Stromausfall an Silvester 1999/2000 nicht wahrscheinlicher als zu irgendeinem anderen Zeitpunkt.

Geld

Die Umstellungsarbeiten und Tests seien inzwischen weitgehend abgeschlossen, teilte das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen im November mit. Auch die Geldautomaten sind getestet, sodass es zu keinen Engpässen kommen dürfte.

Auf Nummer Sicher geht, wer sich schon mehrere Tage im Voraus etwas Bargeld holt. Insgesamt steht genug Bargeld zur Verfügung, dass jeder Bundesbürger 3.000 Mark abheben kann, sagt die Deutsche Bundesbank. Doch die Kapazität der Automaten wäre vielerorts überfordert, wenn das an einem einzigen Tag passiert.

Die Geldinstitute in den Euro-Ländern bleiben am 31. Dezember 1999 geschlossen. Die Banken wollen alle Buchungen des ausgehenden Jahres sicherheitshalber noch vor dem Datumswechsel abschließen und benötigen dazu den Ruhetag. Am 3. Januar sind Banken und Sparkassen in ganz Euroland wieder geöffnet.

Selbst wenn bei den Banken alles klappt, werfen Sie lieber einen zweiten Blick auf die Kontoauszüge Anfang 2000. Firmen, denen Sie eine Einzugsermächtigung erteilt haben, könnten die Umstellung nicht ganz so glatt geschafft haben und falsche Beträge einziehen. Wenn Sie Ihr Gehalt zum Monatsende bekommen, dürfte dabei kein Problem entstehen. Kommt es erst Anfang des Monats, könnten Verzögerungen auftreten. Bei Arbeitslosengeld und Renten werden keine Verzögerungen erwartet.

Börse

Für Softwareunternehmen war der Countdown eine harte Zeit, weil angesichts des Jahr-2000-Problems niemand mehr investieren wollte. Deshalb wird in der Branche mit einem Boom an der Börse gerechnet, sobald der Datumswechsel abgehakt ist und die Unternehmen ihren Nachholbedarf decken.

Lebensmittel

Die japanische Regierung rät ihren Bürgern, Lebensmittelvorräte für mehrere Tage anzulegen. In Deutschland hält man das für übertrieben. Es reicht völlig, wenn Sie einen ausreichenden Vorrat an Sekt und Schnittchen für den Jahreswechsel bereit halten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 222 Nutzer finden das hilfreich.