So haben wir getestet

Im Test: 22 Stabmixer, darunter 2 baugleiche.
Einkauf der Prüf­muster: Januar – April 2011.
Preise: Anbieterbefragung im Juni 2011.

Abwertung

Ist die Belast­barkeit ausreichend oder mangelhaft, kann das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein.

Funk­tion: 50 %

Mixen und Pürieren von Gemüse: roh und gekocht. Mayonnaise rühren aus Öl und Ei. Mit Zubehör auch Schlagen, Aufschäumen, Hacken, Zerkleinern, Schneiden, Raspeln und Reiben. Teig rühren und kneten. Die Stiftung Warentest untersucht die Funk­tionen in Anlehnung an die Norm DIN EN 60619.

Hand­habung: 25 %

Drei Experten und zwei Hobby­köche beur­teilen Zusammenbau und Hand­habung von Stabmixer und Zubehör. Funk­tioniert alles ohne Tadel, sind die Schalter geschickt platziert, lässt sich der Mixer gut halten und ablegen? Die Tester bewerten die Reinigung und prüfen die Gebrauchs­anleitung.

Belast­barkeit: 15 %

Belastungs­test beim Mixen und Pürieren. 450 Zyklen. Ein Zyklus heißt: fünf­mal eine Minute Betrieb und eine Minute Pause. Nach jedem Zyklus 40 Minuten Abkühlen. Insgesamt 150 Zyklen Mixen (Wasser) und je 150 Zyklen Pürieren (Gemüse: roh und gekocht). Gemüse wird im Belastungs­test durch Kunst­püree simuliert. Das behält seine Konsistenz. Schäden im Funk­tions- oder Belastungs­test bedeuten Punkt­abzug. Punkt­abzug auch für Geräte mit einer Kurz­betriebs­zeit unter einer Minute. Bei Akkugeräten verkürzter Test: 100 Zyklen Mixen, 2 x 250 Zyklen Pürieren (nur zweimal eine Minute). Dann Akku laden. Die Tester bewerten auch, wie viele Portionen das Gerät mit einer Akkuladung püriert.

Sicherheit: 5 %

Erfüllen die Geräte alle gängigen Vorschriften oder besteht beispiels­weise eine Gefahr für die Finger? Stabmixer müssen nach Loslassen des Funk­tions­schalters sehr schnell stoppen. Prüfung angelehnt an DIN EN 60 335. Die Stiftung Warentest prüft mehr: Kann das Gerät in der Hand versehentlich anspringen? Sind die Schalter ausreichend versenkt? Lässt sich Zubehör ohne Sicherung verwenden?

Geräusch: 5 %

Beur­teilung durch fünf Experten beim Mixen. Kontroll­messung des Schall­leistungs­pegels bei einem leisen und lauten Gerät.

Dieser Artikel ist hilfreich. 911 Nutzer finden das hilfreich.