Tipps

  • Riester. Riester-Verträge sind für Sie erste Wahl. Wenn Sie selbstständig sind und Ihr Ehepartner Anspruch auf Riester-Förderung hat, können Sie ebenfalls einen Vertrag abschließen.
  • Rürup. Die Rürup-Förderung ist geringer als bei Riester-Verträgen. Allerdings: Der Staat fördert höhere Beiträge und jeder bekommt die Förderung.
  • Firmenverträge. Wenn Sie Spitzenverdiener sind, erzielen Sie mit Firmenverträgen ähnlich hohe Renditen wie bei der Riester-Renten. Sie müssen aber jetzt und später über der Beitragsbemessungsgrenze liegen, damit Einzahlung und Auszahlung frei von Sozialabgaben sind.
  • Auswahl. Oft können Sie die staatliche Förderung mehrfach nutzen und zum Beispiel Riester und Rürup kombinieren.
  • Hartz IV. Geld in geförderten Verträgen ist „hartz-sicher“. Es wird beim Arbeitslosengeld II nicht angerechnet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1856 Nutzer finden das hilfreich.