Spül­mittel im Test Nur 2 von 26 sind gut

Spül­mittel im Test - Nur 2 von 26 sind gut
Hand­arbeit. Mit viel Aufwand ermitteln die Prüfer, wie ergiebig ein Spül­mittel ist. Um „Spülhände“ zu vermeiden, schützen sie sich dabei mit Hand­schuhen. © Stiftung Warentest

Im Test müssen 26 Hand­spül­mittel zeigen, wie gut sie mit hartnä­ckigen Verkrustungen klar­kommen, ob sie Gläser streifenfrei spülen und wie viele Teller sie pro Abwasch schaffen. Die besten Spül­mittel im Test reinigen kraft­voll und sind hoch­ergiebig, allen voran Konzentrate. Sie lösen Essens­reste meist besser als klassische Spül­mittel. Drei Öko-Marken enttäuschen. Bedenk­lich: 19 von 26 Produkten enthalten ein Konservierungs­mittel, das Allergien auslösen kann.

Spül­mittel im Test Testergebnisse für 26 Hand­geschirr­spül­mittel 09/2018

Anzeigen
Inhalt
Liste der 26 getesteten Produkte
Hand­geschirr­spül­mittel 09/2018 - Kon­zen­trat
  • Aldi Nord Akuta Original Konzentrat Hauptbild
    Aldi Nord Akuta Original Konzentrat
  • Aldi Süd Alio Ultra Classic Hauptbild
    Aldi Süd Alio Ultra Classic
  • dm Denkmit Ultra Hauptbild
    dm Denkmit Ultra
  • Fairy Ultra Plus Konzentrat Original Hauptbild
    Fairy Ultra Plus Konzentrat Original
  • Lidl W5 Platinum Hauptbild
    Lidl W5 Platinum
  • Palmolive Ultra Konzentriert Hauptbild
    Palmolive Ultra Konzentriert
  • Penny Blik Geschirrspülmittel Ultra Orginal Hauptbild
    Penny Blik Geschirrspülmittel Ultra Orginal
  • Pril Kraft Gel Ultra Plus Hauptbild
    Pril Kraft Gel Ultra Plus
  • Rewe Ja Ultra Original Konzentrat Hauptbild
    Rewe Ja Ultra Original Konzentrat
  • Rossmann Domol Citrus-Mix Hauptbild
    Rossmann Domol Citrus-Mix
Hand­geschirr­spül­mittel 09/2018 - Klassik
  • Aldi Süd Alio Original Hauptbild
    Aldi Süd Alio Original
  • Edeka Gut & Günstig Original Spülmittel Citrus Hauptbild
    Edeka Gut & Günstig Original Spülmittel Citrus
  • Fit Original Hauptbild
    Fit Original
  • Frosch Spülmittel Hauptbild
    Frosch Spülmittel
  • Kaufland K-Classic Original Hauptbild
    Kaufland K-Classic Original
  • Palmolive Original Hauptbild
    Palmolive Original
  • Pril Original Hauptbild
    Pril Original
  • Rossmann Domol Spülmittel Orange Hauptbild
    Rossmann Domol Spülmittel Orange
Hand­geschirr­spül­mittel 09/2018 - Öko-Pro­dukt
  • Almawin Konzentrat Sanddorn Mandarine Hauptbild
    Almawin Konzentrat Sanddorn Mandarine
  • Ecover Hand-Spülmittel Hauptbild
    Ecover Hand-Spülmittel
  • Sodasan Ökologisches Spülmittel Lemon Hauptbild
    Sodasan Ökologisches Spülmittel Lemon
Hand­geschirr­spül­mittel 09/2018 - Sensitiv
  • dm Denkmit Spülbalsam mit Aloe Vera Hauptbild
    dm Denkmit Spülbalsam mit Aloe Vera
  • Fit Naturals Mandelblüte Granatapfel Hauptbild
    Fit Naturals Mandelblüte Granatapfel
  • Frosch Handspül-Lotion Hauptbild
    Frosch Handspül-Lotion
  • Lidl W5 Sensitive Hauptbild
    Lidl W5 Sensitive
  • Pril Sensitive Aloe Vera Hauptbild
    Pril Sensitive Aloe Vera

Viele Spül­mittel enthalten einen kritischen Konservierungs­stoff

Dass nur 2 von 26 Hand­spül­mitteln die Note Gut bekommen, liegt nicht nur an ihrer teil­weise schlechten Reinigungs­leistung. Es ist ein Inhalts­stoff, der etlichen Spül­mitteln das Test­ergebnis vermiest: 19 Spül­mittel enthalten Methylisothiazolinon – ein Konservierungs­mittel, das Allergien auslösen kann. Wer gegen den Stoff allergisch ist, kann bei Haut­kontakt mit dem unver­dünnten Reiniger Ausschlag bekommen. Für Nichtal­lergiker besteht laut aktuellen Studien kaum Grund zur Sorge: Dass sie durch Kontakt mit den Spül­mitteln eine Allergie bekommen, gilt unter Medizinern als unwahr­scheinlich.

Das bietet der Spül­mittel-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse.
Unsere Tabelle zeigt Bewertungen für 26 Klassik-, Sensitiv- und Öko-Hand­spül­mittel, darunter bekannte Marken wie Fairy, Fit, Frosch, Palmolive und Pril sowie Eigenmarken von Aldi, dm, Edeka, Lidl, Penny, Rewe und Ross­mann. Getestet wurde die Reinigungs­leistung sowohl mit Schwämmen als auch durch Einweichen, die Ergiebig­keit, die Hand­habung der Flasche sowie Gesund­heits- und Umwelt­eigenschaften, zum Beispiel Haut­verträglich­keit und Gewässerbelastung. Die besten Mittel reichen für rund 40 Teller, während die mangelhaften Öko-Produkte bereits nach rund 15 Tellern schlapp machen.
Hintergrund.
Wir klären, was das im Test gefundene Konservierungs­mittel für Allergiker bedeutet und ob es für Nicht-Allergiker eine Gefahr darstellt.
Heft­artikel.
Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus test 9/2018.

Mit Schwämm­chen gegen Hühn­chen

Wie gut die Spül­mittel reinigen, prüfen wir zum einen ganz klassisch mit Schwämmen: Im Labor tragen die Tester Ölmischungen, Pastamasse und proteinhaltiges Hühn­chenpüree auf Edelstahl­platten auf, die sie an einem mit Schwämmen bestückten Wischgerät fixieren. Die Schwämme beträufeln sie mit dem Spül­mittel, dann legt die Maschine los und wischt mit stets derselben Kraft mehr­mals über die Platte. Das ermöglicht, Unterschiede präzise und ohne manuellen Einfluss zu ermitteln.

Video: Hand­spül­mittel im Test

19 von 26 Spül­mitteln enthalten das Konservierungs­mittel Methylisothiazolinon. Es kann Allergien auslösen.

Wie gut wirken die Spül­mittel beim Einweichen?

Erst­mals rückten wir Essens­resten jedoch nicht nur mit dem Schwamm zu Leibe, sondern prüften auch, wie gut die Spül­mittel beim Einweichen wirken – wichtig etwa für angebranntes Fett am Grill­rost, in der Schüssel klebendes Müsli oder über Nacht im Topf vergessene Nudelreste.

Konzentrate liegen vorn

Die besten Reinigungs­ergeb­nisse erzielen Konzentrate. Im Vergleich zu den Klassik-, Sensitiv- und Öko-Geschirr­spül­mitteln enthalten die Konzentrate weniger Wasser und mehr wasch­aktive Substanzen, die fett­lösenden Tenside. Einige arbeiten zudem mit speziellen Enzymen, die Stärkehaltiges wie hartnä­ckige Reis- und Nudelreste knacken und ablösen können.

Der Test in Zahlen

12 400 Teller, 16 Schmutz­arten, 15 Prüfer, 144 000 Hand­griffe, 20 Wochen.

Nur zehn schaffen streifenfreie Gläser

Neu ist auch unser Klarspültest. Dafür bereiten die Prüfer eine mit rotem Fett­schmutz durch­tränkte Spülflotte vor, in die sie Geschirr und Gläser tauchen und kurz abspülen. Während bei den Besten im Anschluss alles sauber glänzt, kleben bei anderen dicke Fett­schlieren am Glas.

Spül­mittel im Test Testergebnisse für 26 Hand­geschirr­spül­mittel 09/2018

Anzeigen

Testsieger schaffen 40 Teller mit einem Abwasch

Ein weiterer Plus­punkt der kraft­vollen Spül­mittel: Sie säubern mit einem Abwasch deutlich mehr Teller, als jene mit schwacher Leistung. Mit den Besten im Test schaffen die Spül­profis um die 40 Teller, bevor sich die Schaum­decke verflüchtigt und aufreißt. Dann gilt die Spülflotte als erschöpft. Die Öko-Produkte machen bereits nach rund 15 Tellern schlapp.

Mehr zum Thema

  • FAQ Richtig putzen Haus­halts­putz – hygie­nisch und umwelt­schonend

    - Im Haus braut das Leben verschiedensten Schmutz zusammen. Die Stiftung Warentest erklärt, wie Sie ihn loswerden – effektiv, hygie­nisch und umwelt­schonend.

  • Geschirr­spül­mittel 19 klassische Pulver und Tabs im Test

    - Schlechtes Geschirr­spül­mittel nervt: Frisch gespült kommt das Geschirr aus der Maschine – und es kleben noch Schmutzreste an Tellern, Tassen und Gläsern. Die Stiftung...

  • Geschirr­spül­mittel im Test Gute Multitabs gibts auch günstig

    - Von schonend sauber bis ruiniert: Im Test gab es gute, aber auch mangelhafte Multitabs. Die besten Geschirr­spül­mittel kosten 7 bis 8 Cent pro Spülgang.

59 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.06.2021 um 12:03 Uhr
Spülmittel von Aldi

@Mopsgeschwind: Ob die Rezeptur von Alio, dem Akuta Konzentrat oder eine ganz neue ist, können wir erst nach einem neuen Spülmittel Test beantworten. Ihre Nachfrage geben wir daher als Testanregung an unser Untersuchungsteam weiter. Vielen Dank dafür! (mk)

Mopsgeschwind am 15.06.2021 um 19:08 Uhr
Spülmittel von Aldi Nord und Aldi Süd

Sehr geehrte Damen und Herren,
gestern wollte ich das mit 'gut' geteste Spülmittel 'Akuta' bei Aldi Nord kaufen. Man sagte mir, dass Aldi Nord und Aldi Süd nur noch ein gemeinsames Produkt unter dem Namen 'Alio' verkauft. Dieses wurde unter diesem Namen bei Ihnen aber nur mit der Bewertung 'befriedigend' und schlechter getestet.
Meine Frage: Wissen Sie, ob nun das bessere Produkt von Aldi Nord nur einen neuen Namen bekommen hat oder dieses einfach den 'Bach runter gegangen' ist und das schlechter getestete Produkt konzernweit einfach überall in den Verkauf gedrückt wurde?
Mit freundlichen Grüßen

Profilbild Stiftung_Warentest am 11.05.2021 um 13:46 Uhr
Dosierung nach Herstellerangabe

@MaxMuntermann: Um die Reinigungs­leistung durch Einweichen zu prüfen, wurden Teller mit neun haus­halts­typischen Speiseresten beschmutzt und getrocknet. Anschließend wurde Spül­mittel in 45 Grad heißem Wasser nach Etikett dosiert, die Teller darin einge­weicht und danach nur mit Wasser abge­spült. (mk)

MaxMuntermann am 10.05.2021 um 14:24 Uhr
Wie wurden Spülmittel für den Einweichtest dosiert

Hallo,
Die Dosierung von Spülmitteln zum Einweichen von "Eingebranntem" ist viel höher als für normales Spülen (zum Beispiel Pril Kraftgel: 5 ml / Liter). Wie wurden die Spülmittel in Ihrem Test für "Reinigen durch Einweichen" dosiert?

Profilbild Stiftung_Warentest am 03.08.2020 um 16:03 Uhr
Test Handgeschirrspülmittel, Bewertung von Pril

@Heinz.Konz: Auf dem Pril Kraft Gel Ultra Plus wird zwar der Zusatz von Benzisothiazolinon deklariert, unsere Untersuchung hat aber gezeigt, dass in dem Handgeschirrspülmittel nur sehr geringe Mengen des kritischen Konservierungsmittels enthalten sind, so dass sie auch für Allergiker unbedenklich sind.
In dem Pril Original haben wir dagegen einen deutlich höheren Gehalt von Methylisothiazolinon gemessen und aus diesem Grund das Produkt entsprechend abgewertet. Auch im Pril Sensitiv Aloe Vera haben wir einen erhöhten Gehalt an Methylisothiazolinon gemessen: mit mehr als 15 Milligramm pro Kilogramm liegt der Wert oberhalb des EU-Grenzwertes für abwaschbare Kosmetika. (spl)