Immer mehr Kinder und Jugend­liche haben Probleme bei der Sprach­entwick­lung, schluss­folgert das Wissenschaftliche Institut der Krankenkasse AOK. So waren 2012 rund 193 000 Patienten unter 15 Jahren bei einem Logopäden in Behand­lung. Die Zahl ist seit 2007 um 36 000 gestiegen. Jungen sind häufiger betroffen: Jeder vierte Sechs­jährige musste an seiner Sprache feilen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 0 Nutzer finden das hilfreich.