Sportunfall Meldung

Snowboarder sind für andere Wintersportler gefährlicher als Skifahrer, denn jeder zweite Schwung beschert Sportlern einen toten Winkel. Das hat das Landgericht Coburg erklärt (Az. 14 O 462/06) und einer Skifahrerin ein Schmerzensgeld in Höhe von 4 800 Euro zugesprochen. Sie war beim Zusammenstoß mit einem Snowboarder verletzt worden.

Die Frau, die sich bei dem Unfall unter anderem ein Bein brach, hatte 10 000 Euro haben wollen. Sie bekam weniger, denn die Richter warfen ihr genauso wie dem Snowboarder rücksichtsloses Verhalten auf der Piste vor. Von Snowboardern gehe aber mehr Gefahr aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 519 Nutzer finden das hilfreich.