Sportmedizinische Untersuchungen Sieger und Mitläufer

Inhalt

Mit dem Fahrrad durch die Eifel, zu Fuß über die Alpen oder schwimmend nach Stralsund: Wer sich solche Ziele setzt, sollte seine Gesundheit kennen. Sportärzte ermitteln, wie fit Sie sind. Wichtig ist das auch für alle Freizeitsportler, die nach längerer Pause wieder aktiv werden wollen. Vor allem ab 35. Doch wer untersucht besser: niedergelassene Ärzte oder sportmedizinische Zentren? Die Stiftung Warentest hat verschiedene Testpatienten ins Rennen geschickt. Sehr gut untersuchten nur die Sportzentren in Hamburg und München. Preis: bis zu 970 Euro in Hamburg und 240 Euro in München.

test sagt, worauf Sie bei der Untersuchung achten sollten.

Mehr zum Thema

  • Medikamenten­einnahme Halten Sie sich an die Verordnung?

    - Hand aufs Herz: Nehmen Sie Ihre Medizin regel­mäßig ein? Viele Patienten beteuern, dass sie das tun – ohne dass es stimmt. Das stellte die Welt­gesund­heits­organisation...

  • Gesundheit und Kunst Kreativität stärkt den Körper und die Seele

    - Singen, musizieren, tanzen, malen, lesen – kreative Beschäftigungen können helfen, Krankheiten zu bewältigen. Das Regionalbüro der Welt­gesund­heits­behörde WHO in...

  • Medikamente bei großer Hitze Von trockenem Mund bis Schwindel

    - Bestimmte Medikamente sind vor allem bei Hitze von Nachteil: Sie schränken das Schwitzen ein oder schwemmen viel Wasser aus – mit riskanten Folgen. Wir klären auf.