Das Risiko bestimmter Krebserkrankungen lässt sich durch Sport um bis zu 70 Prozent senken. Andererseits ist Bewegungsmangel außerdem eine mögliche Ursache für eine Reihe von Krebserkrankungen. Das berichtet der Sportmediziner Dr. Hans-Christian Heitkamp von der Medizinischen Klinik und Poliklinik Tübingen. Allerdings ist ein positiver Effekt erst mit einer relativ hohen sportlichen Aktivität über einen längeren Zeitraum zu erreichen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 65 Nutzer finden das hilfreich.