Sport-BHs im Test Test

Nicht alle Sport-BHs im Test bieten optimalen Halt.

Ob beim Joggen, Volleyball oder Tennis – ein guter Sport-BH soll die Brust stützen, ohne die Trägerin einzuengen. Die Stiftung Warentest hat 12 Modelle getestet, die extra starken Halt versprechen. Darunter BHs von Adidas, Brooks, Decathlon, Nike, Puma und Triumph. Sie kosten zwischen 20 und 75 Euro. Viele eignen sich allerdings nicht optimal zum Sport­treiben: Sie stützen zu wenig, sind mäßig komfortabel oder lassen sich schwer an- und ausziehen.

Kompletten Artikel freischalten

TestSport-BHs im Test29.06.2018
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Modelle für starken Halt

Ohne einen zuver­lässigen Halt wird die weibliche Brust bei jedem einzelnen Lauf­schritt in Schwingungen versetzt. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch zu Verspannungen im Nacken- und Schulter­bereich führen. Auch das Brust­gewebe leidet. Ein guter Sport-BH soll das verhindern.

Größen 80 C und 85 D im Test

Die meisten Anbieter unter­teilen Sport-BHs in Klassen mit unterschiedlicher Anforderung an den Halt – von der nied­rigsten für Sport­arten wie Yoga oder Pilates, bei denen die Brust einer geringen Belastung ausgesetzt ist, bis zur höchsten mit extra starker Stütz­funk­tion für extreme Erschütterungen, wie sie beim Joggen, Tennis, Reiten, Volleyball oder Fußball auftreten. Für den Test haben wir zwölf Modelle des höchsten Levels ausgewählt – und zwar in den Größen 80 C und 85 D. Die Anforderung ist also hoch, die Sport-BHs müssen was leisten.

Das bietet der Sport-BH-Test der Stiftung Warentest

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Bewertungen für 12 Sport-BHs der Größen 80 C und 85 D von namhaften Anbietern wie Hunkem­öller, Triumph, Under Armour, Odlo, Nike, Puma und Adidas. Bewertet haben wir Trage­komfort, Halt der Brust, Pass­form, Halt­barkeit und Verarbeitung. Außerdem haben wir die BHs auf Schad­stoffe getestet.

Kauf­beratung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den passenden BH finden und erklären dabei, wie Körb­chengrößen definiert sind und was es mit Kreuzgrößen auf sich hat.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Artikel aus test 7/2018.

Nur zwei Sport-BHs stützen gut

Die Tester schickten sechs Hobby-Sport­lerinnen aufs Laufband. Sie mussten auch einen Stop-and-go-Parcours absol­vieren, bei dem sie vorwärts, seit- und rück­wärts sprinteten. Nach jeder Aktivität beur­teilten die Probandinnen den Trage­komfort des BHs. Zusätzlich wurde mit einer hoch­auflösenden Video­kamera die Bewegungen der Brüste aufgezeichnet und analysiert. Die Auswertung zeigt: Die meisten BHs schafften es kaum, die Brust der Läufe­rinnen im Zaum zu halten. Nur zwei der zwölf geprüften Modelle minimierten die Schwingungen des Busens beim Sport deutlich.

BHs mit Ringerrü­cken müssen meist über den Kopf gestülpt werden

Die BHs von Adidas, Odlo, Triumph und Under Armour besitzen variable Träger, die Sport­lerinnen sowohl klassisch gerade als auch gekreuzt tragen können. Die BHs von Anita und Bonprix lassen sich nur klassisch tragen. Vier Modelle haben einen Ringerrü­cken mit Trägern, die zwischen den Schulterblättern zusammen­laufen. Sie haben den Vorteil – wie über­kreuzte Träger – dass sie nicht von der Schulter rutschen. Ihr Nachteil: Ringerrü­cken werden in der Regel über den Kopf an- und ausgezogen. Das ist etwas umständlicher als mit klassischen BHs, vor allem für Frauen mit breiten Schultern.

80 C ist nicht immer 80 C

Der Test zeigt: Nicht jeder Sport-BH ist für jede Frau gleich gut geeignet. Schulter- und Brust­bereich sind bei jeder individuell geformt, was die Suche nach dem perfekten Sport-BH erschwert. Noch komplizierter wird die Suche dadurch, dass Hersteller die Größen unterschiedlich auslegen. Das zeigt auch die Pass­form­prüfung im Test. Zudem gibt es sehr kleine oder große Größen selten. Da hilft nur eins: BHs verschiedener Anbieter anpro­bieren und sich im Geschäft beraten lassen.

Nach dem Schwitzen waschen

Ist erst einmal der passende Sport-BH gefunden, dann ist er hoffentlich so robust wie die meisten Modelle im Test. Ihre Verschlüsse, Haken und Ösen bestanden die Zugprüfung. Nur bei den 30 Wasch­versuchen schwächelten einige, liefen etwas ein oder verfärbten sich.

Tipp: Schweiß und Haut­fett können das elastische Material im BH angreifen. Waschen Sie ihn deshalb möglichst nach jeder schweiß­treibenden Aktivität – allerdings ohne Weich­spüler. Der beein­trächtigt die Atmungs­aktivität des Gewebes. Trocknen Sie Sport-BHs schonend an der Luft.

Nutzer­kommentare, die vor dem 27. Juni 2018 gepostet wurden, beziehen sich noch auf eine ältere Unter­suchung.

Jetzt freischalten

TestSport-BHs im Test29.06.2018
1,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 6 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3299 Nutzer finden das hilfreich.