Spielsucht und PC-Sucht Wann aus Leidenschaft Sucht wird

30.08.2012
Inhalt
Spielsucht und PC-Sucht - Wann aus Leidenschaft Sucht wird

Nicht nur Alkohol oder Cannabis machen süchtig: Auch die Sucht nach Glücksspiel, Computerspielen oder dem Internet kann ein Leben zerstören. So gibt es hierzulande aktuell 260 000 Glücksspielsüchtige. Vom Internet sind etwa 560 000 Menschen abhängig – und ganze 2,5 Millionen gelten als gefährdet. Droht solch ein Hobby zum ein einzigen Lebensinhalt zu werden, riskieren Betroffene Beziehung, Freunde und den Arbeitsplatz. Wer den Teufelskreis durchbrechen will, muss professionelle Hilfe suchen: Sie reicht von speziellen Beratungsstellen und telefonischen Hotlines zu Glücksspiel- oder Verhaltenssucht bis zur stationären Therapie in einer Klinik.

Die Experten von test erklären, wie man Verhaltenssüchte bei sich oder Freunden und Verwandten erkennt und was die Kassen bezahlen, sie nennen wichtige Anlaufstellen für Betroffene und erklären, wie man Süchten vorbeugt.

30.08.2012
  • Mehr zum Thema

    Kinder und Medien Richtig umgehen mit Apps, Spielen, Programmen

    - Die Spröss­linge kleben oft regelrecht am Handy oder Tablet. Hier erfahren Eltern, wie sie Konflikte entschärfen und ihrem Nach­wuchs einen guten Medienumgang beibringen.

    Vergleich Cloud-Gaming Anbieter So gut laufen Computer­spiele im Netz

    - Computer­spiele im Abo streamen: Die Cloud-Gaming-Anbieter im Test könnten noch besser werden. Mal fehlen bekannte Spiele, mal trüben Aussetzer den Spaß.

    Spiele-Apps im Test Alles andere als kindgerecht

    - Kinder lieben sie, doch kindgerecht sind Hand­yspiele selten. Das liegt auch an Mitspielern, die Naziparolen und Pornografie ins Spiel bringen. Die Multimedia-Experten...