Spiele-Apps im Test

So schützen Sie Ihr Kind und verhindern In-App-Käufe

24.09.2019

Beim Zocken kennen Kinder oft kein Limit. Sieben Tipps für Eltern:

Spiele-Apps im Test Alle Testergebnisse für Spiele Apps 10/2019

Anzeigen
Inhalt

1. Apps sperren

Sichern Sie den App-Store per Pass­wort. In den Einstel­lungen lässt sich einrichten, dass Ihr Kind nur Apps mit einer bestimmten Alters­einstufung herunter­laden darf.

2. In-App-Käufe blocken

Vergeben Sie in den Einstel­lungen des Google Play Stores ein Pass­wort für In-App-Käufe, das Ihr Kind nicht kennt. Apple-Nutzer können In-App-Käufe unter Einstel­lungen in der Funk­tion „Bild­schirm­zeit“ sogar deaktivieren. Am effektivsten: Geben Sie erst gar keine Zahlungs­daten an.

3. Offline spielen

Lassen Sie Ihr Kind ohne Internet­anschluss spielen – falls es die App erlaubt. Offline lässt sich in der App kein Geld ausgeben, Chatten mit Fremden funk­tioniert nicht, es werden keine persönlichen Daten abge­saugt und das Daten­volumen des Mobil­funk­vertrags wird geschont.

4. Kinder­sicherung

Über Kinder­sicherungs-Apps können Sie die Spieldauer beschränken und klare Regeln für die Nutzung fest­legen. Mehr zum Thema in unserem Test Tablets: So stellen Sie iPad & Co kindersicher ein.

5. Dranbleiben

Haben Sie Sicher­heits­einstel­lungen am Handy Ihres Kindes akti­viert? Kontrollieren Sie regel­mäßig, ob der Schlau­berger die Hürden nicht längst über­brückt hat. Sehen Sie sich die Spiele Ihres Kindes immer wieder genau an und zocken Sie auch mal mit – nur so erhalten Sie halb­wegs Einblick.

6. Weniger Diskussionen

Schließen Sie einen Vertrag mit Ihrem Kind, in dem Sie unter anderem fest­legen, welche Apps wie lange genutzt werden dürfen – auf Papier und mit Unter­schriften. Bei der Gestaltung hilft zum Beispiel die Website mediennutzungsvertrag.de, ein Angebot der Landes­medien­anstalten und der EU.

Spiele-Apps im Test Alle Testergebnisse für Spiele Apps 10/2019

Anzeigen

7. Coole Links

Die Platt­form klick-tipps.net unseres Koope­rations­part­ners Jugendschutz.net hilft, angemessene Apps zu finden. Weitere Infos bieten zum Beispiel die Webseiten mobilsicher.de, internet-abc.de sowie schau-hin.info.

  • Mehr zum Thema

    Kinder und Medien Richtig umgehen mit Apps, Spielen, Programmen

    - Die Spröss­linge kleben oft regelrecht am Handy oder Tablet. Hier erfahren Eltern, wie sie Konflikte entschärfen und ihrem Nach­wuchs einen guten Medienumgang beibringen.

    Vergleich Cloud-Gaming Anbieter So gut laufen Computer­spiele im Netz

    - Computer­spiele im Abo streamen: Die Cloud-Gaming-Anbieter im Test könnten noch besser werden. Mal fehlen bekannte Spiele, mal trüben Aussetzer den Spaß.

    Samsung Pay Bezahl-App mit allerlei Tücken

    - „Ganz bequem, ganz sicher und ganz einfach“ sei Samsung Pay, „nahezu über­all“ könne der Nutzer mit einem Swipe seines Daumens kontaktlos bezahlen – mit solchen...