Spiegelreflexkameras und Zoomobjektive Test

Spiegelreflexkameras spielen nach wie vor in der Championsleague der Fotografie. Um sich dort festsetzen zu können, ist auch der Einsatz eines guten Objektivs entscheidend. Betuchte Fotografen, die gerne manuell scharfstellen, kaufen am besten das Gehäuse der Luxuskamera Leica R9. Wer noch mit Schnappschüssen beschäftigt ist, Amateur werden will und keine Profiambitionen hat, liegt mit der Canon EOS 300 V gut im Rennen. Bei den Objektiven gabs eine günstige Überraschung.

Im Test: Fünf Kleinbild-Spiegelreflexkameras (vier mit Autofokus und eine ohne), die zugehörigen Standard-Zoomobjekte und vier Superzooms (Brennweite etwa 28-210 Millimeter).

online-Extras: Der Abruf enthält zusätzlich die im Januar 2004 nachgetesten Kameras Nikon F75 und Minolta Dynax 3L sowie den Artikel „Kleine Filterkunde“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1951 Nutzer finden das hilfreich.