Digital und gut: Fatale Fehler

Digital ist nicht automatisch gut: Fehler vermeiden.

Dynamik: Der Spielraum zwischen hellstem und dunkelstem Bildteil. Er wird oft durch das Dateiformat jpg begrenzt – nur im Rohdatenformat nutzen Sie den Dynamikbereich der Ka­mera voll aus. Auch ein hoher ISO-Wert schmälert den Dynamikbereich.

ISO-Zahl: Die Empfindlichkeit der Kamera. Hohe ISO-Zahlen erlauben Ihnen Aufnahmen bei wenig Licht oder mit besonders kurzer Belichtungszeit. Aber bei ISO-Zahlen über 400 wird das „Rauschen“ stärker und der Dynamikbereich eingeschränkt.

Rauschen: Störungen im Bild, meist als falschfarbige Bildpunkte sichtbar (Bildeindruck: grießelig, körnig). Das Rauschen nimmt bei höherer Temperatur, bei längeren Belichtungszeiten und bei höheren ISO-Zahlen zu.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1926 Nutzer finden das hilfreich.