Spenden­organisationen von Prominenten Test

Ob von Hirsch­hausen, Klins­mann oder Lahm – viele Prominente sammeln Spenden für einen guten Zweck. Doch an welche Organisation sollen Spender Geld über­weisen, wenn sie nicht nur mit dem Herzen, sondern auch mit dem Verstand entscheiden wollen? Finanztest hat 10 Spenden­organisationen von Prominenten unter die Lupe genommen. Vieles machen sie gut, doch vor allem in puncto Trans­parenz können sich einige noch verbessern.

Kompletten Artikel freischalten

TestSpenden­organisationen von ProminentenFinanztest 11/2014
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 7 Seiten).

Nur 10 von 28 Organisationen gaben Auskunft

Wer Spenden einsammelt, sollte auch offenlegen, wohin die Spenden fließen und wie viel Geld tatsäch­lich bei den Projekten ankommt. Über­raschend viele der Organisationen mit prominenten Gesichtern wollten sich nicht von der Stiftung Warentest in die Karten schauen lassen. 18 von 28 lehnten eine Teil­nahme am Test ab. Absa­gegründe waren unter anderem Zeit­mangel, recht­liche Bedenken sowie massive Kritik an den Test­fragen von Finanztest. Einige verwiesen auch auf ihr Recht, als gemeinnützige Einrichtung nur wenig öffent­lich preis­geben zu müssen.

Ein Groß­teil der Spenden geht an die Hilfs­bedürftigen

Zehn Organisationen beant­worteten unsere Fragen zu Verwaltungs- und Werbe­kosten, Trans­parenz sowie Leitung und Kontrolle der Organisationen. Vieles ist gut bei den zehn Spenden­organisationen. Insbesondere im Prüf­punkt Trans­parenz haben aber einige noch Luft nach oben. Sie könnten zum Beispiel mit ausführ­licheren Beschreibungen ihrer Projekte und mehr Einblick in ihre Finanzen punkten. Erfreulich fanden die Finanztest-Experten, dass keiner der zehn Test­teilnehmer mehr als 35 Prozent seiner Ausgaben für Verwaltung und Werbung einsetzt. Das heißt, ein Groß­teil der Spenden geht an die Hilfs­bedürftigen.

Spenden­organisationen bessern nach

Unser Test scheint für die teilnehmenden Promi-Organisationen ein nützlicher Anstoß zu sein. Einige haben noch während der Test­phase Satzungen und Geschäfts­ordnungen nachgebessert. Wie die Hilfs­werke von Karlheinz Böhm, José Carreras und Co. im Test abge­schnitten haben, erfahren Sie, wenn Sie den Test frei­schalten.

Jetzt freischalten

TestSpenden­organisationen von ProminentenFinanztest 11/2014
0,75 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 7 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 11 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 68 Nutzer finden das hilfreich.