Um Spenden steuerlich abzusetzen, reicht der vereinfachte Nachweis nicht mehr. Bareinzahlungsbeleg, Buchungsbestätigung der Bank oder eine abgestempelte Durchschrift der Überweisung werden nicht mehr akzeptiert, weil sie nicht beweisen, dass eine Buchung tatsächlich erfolgte. Statt dessen müssen Spender eine Spendenbestätigung sowie den Kontoauszug vorlegen. Auch ein Bareinzahlungsbeleg der Bank mit Vermerk „Zahlung erfolgt“ genügt (Verfügung der OFD Karlsruhe, Az. S 2223 A – 314).

Dieser Artikel ist hilfreich. 572 Nutzer finden das hilfreich.