Spekulativ anlegen

Glossar

2
Inhalt

Basis­wert (Underlying)

Die Anlage, auf die sich ein Hebel­produkt bezieht, zum Beispiel ein Aktien­index. Seine Entwick­lung bestimmt den Kurs des Hebel­produkts.

Call

Option, mit der Anleger das Recht erwerben, zu einem späteren Zeit­punkt ein Wert­papier zu einem fest­gelegten Preis zu kaufen.

Hebel-ETF

Gehebelte Investmentfonds, mit denen Anleger auf steigende oder fallende Kurse von Indizes wie Dax oder Euro Stoxx 50 spekulieren können.

Knock-out-Zertifikat

Ein weit­verbreitetes Hebel­produkt, mit dem Anleger unter anderem auf die Entwick­lung von Aktien, Indizes oder Rohstoffen wetten können. Besonderheit ist die Knock-out-Schwelle: Wird ein fest­gelegter Kurs des Basis­werts durch­schritten, erlischt das Zertifikat.

Leverage

Eng­lischer Begriff für Hebel­wirkung.

Options­schein

Mit dem Kauf eines Options­scheins erwerben Anleger das Recht, den Basis­wert zu einem vorher fest­gelegten Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Options­scheine sind komplizierter als Knock-out-Zertifikate, da die Volatilität in die Preisberechnung einfließt. Anleger sollten ein gewisses mathematisches Verständnis mitbringen.

Put

Option, mit der Anleger das Recht erwerben, zu einem späteren Zeit­punkt ein Wert­papier zu einem fest­gelegten Preis zu verkaufen.

Stop-Loss

Das Setzen von Stop-Loss-Marken dient der Absicherung von Wert­papieren. Anleger legen in ihrem Wert­papierdepot bestimmte Kurse fest, die einen Verkaufs­auftrag auslösen. Das soll im Falle eines plötzlichen Kurs­sturzes die Verluste begrenzen. Nachteil: Wenn die Kurse sofort wieder steigen, ist der Anleger seine Aktien oder Fonds los und kann nicht mehr von einer Kurs­erholung profitieren.

Volatilität

Das Ausmaß der Wert­schwankungen, denen ein Basis­wert ausgesetzt ist. Die zukünftige Volatilität hat großen Einfluss auf die Entwick­lung von Hebel­produkten.

2

Mehr zum Thema

  • Depotcheck So optimieren Sie Ihr Wert­papierdepot

    - Einmal im Jahr sollte jeder sein Wert­papierdepot checken und ausmisten. Hier erklären die Anla­geexperten der Stiftung Warentest, wie das einfach und effektiv gelingt.

  • Finanzen.net Zero, Just­trade, Scalable Capital, Trade Republic Neobroker im Vergleich

    - Mit Neobrokern kostenlos Aktien und ETF handeln – wie gut klappt das? Finanzen.net Zero, Just­trade, Scalable Capital und Trade Republic im Vergleich.

  • Aktienfonds Schwellenländer So legen Sie in jungen Märkten richtig an

    - Schwellenländer wachsen schnell und die Aussicht auf höhere Renditen lockt Anleger. Doch Staaten wie Indien, Brasilien oder Russ­land sind von den Folgen der...

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 12.09.2022 um 12:52 Uhr
Aktien-ETF Deutschland mit Hebel

@Brummo: ETF mit mehr als zweifachem Hebel werden in Deutschland nach unserer Kenntnis derzeit nicht gehandelt. In unserem Dauertest finden Sie die Aktien-ETF mit einem Hebel mithilfe der folgenden Filter: Fondsgruppen / Strategiefonds Aktien / Strategiefonds Aktien Leverage.
www.test.de/fonds

Brummo am 10.09.2022 um 11:37 Uhr
Hebel mit 5-fach-Wirkung?

Sehr geehrte Daen und Herren,
in Ihrer Tabelle "Aktien-ETF mit zweifachem Hebel (Wetten auf steigende Kurse) für Aktien Deutsch­land" haben Sie einige Beispiele aufgeführt.
Können Sie mir ähnliche Hebel-ETF mit 3- oder 5-fach-Hebel nennen?
Ich kann mir vorstellen, dass dies in der heutigen Zeit sehr lukrativ sein könnte.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Brummo