Speisesalz

Von der Sonne kristallisiert: Meersalz

Speisesalz Testergebnisse für 36 Speisesalze 10/2013

Anzeigen
Inhalt
Speisesalz - Das Märchen vom Wundersalz
Im Salzgarten. Fleur de Sel, die Salz­blume, wird von Hand gewonnen. © images.de / J. Giribas

Vom Meer. In südlichen Ländern produzieren Salinen am Meer große Salzmengen maschinell, indem sie Meer­wasser in aneinander­gereihte Becken pumpen. Sonne und Wind kristallisieren es stufen­weise zu Meersalz. Es wird gewaschen, getrocknet, verpackt und kommt so rein wie Siedesalz in den Handel. Fleur de Sel (deutsch: Salz­blume) ist ein besonderes Meersalz. Es bildet sich nur an heißen, windigen Tagen als zarte Kruste in Meeresbuchten.

Typisch. Einfaches Meersalz schmeckt so intensiv wie Siedesalz. Von Natur aus enthält es kaum Jod. Im Handel steht es mit und ohne Zusätze wie Jod, Fluorid, Trenn­mittel.

Mehr zum Thema

  • Rezept des Monats Drei Rührei-Varia­tionen

    - Es lohnt sich, den Klassiker aus der Pfanne aufmerk­sam zu rühren und das Alltags­gericht mal zu veredeln: mit Kräutern, Tomaten und Käse oder mit Trüffel. „Das Rührei...

  • Rezept des Monats Paprika-Kalt­schale

    - Diese eiskalte Suppe ist perfekt für heiße Hoch­sommer-Tage – sie erfrischt, schmeckt intensiv würzig und lässt sich im Hand­umdrehen zubereiten.

  • Rezept des Monats Hähn­chen mit Pak Choi

    - Frisch gemörserter Kreuzkümmel, Sojasoße und Sesamöl würzen das knusp­rige Hähn­chen­fleisch und den Pak Choi. Das Duo gart auf zwei Etagen im Ofen. „Der Pak Choi im...