Speisesalz

In Verdampfern gewonnen: Siedesalz

26.09.2013

Speisesalz Testergebnisse für 36 Speisesalze 10/2013

Anzeigen
Inhalt

Aus Salinen. Siedesalz wird aus Sole (konzentriertes Salz­wasser) gewonnen. Sie kommt natürlich vor oder wird im Salz­stollen mit Süßwasser künst­lich erzeugt. Früher kristallisierten die Menschen Solesalz in Pfannen über dem Feuer. Heute wird die Sole in Salinen gereinigt und enthärtet, bevor Verdampfer sie unter Druck konzentrieren und das Salz auskristallisiert. Das Ergebnis ist ein sehr reines Salz, das fast nur aus Natrium­chlorid besteht.

Typisch. Der Salz­geschmack ist sehr kräftig und direkt da. Siedesalze enthalten oft Zusätze wie Trenn­mittel (Riesel­hilfen) sowie Jod für die Schild­drüse, Fluorid für die Zähne.

  • Mehr zum Thema

    Rezept des Monats Drei Rührei-Varia­tionen

    - Es lohnt sich, den Klassiker aus der Pfanne aufmerk­sam zu rühren und das Alltags­gericht mal zu veredeln: mit Kräutern, Tomaten und Käse oder mit Trüffel. „Das Rührei...

    Rezept des Monats Paprika-Kalt­schale

    - Diese eiskalte Suppe ist perfekt für heiße Hoch­sommer-Tage – sie erfrischt, schmeckt intensiv würzig und lässt sich im Hand­umdrehen zubereiten.

    Rezept des Monats Hähn­chen mit Pak Choi

    - Frisch gemörserter Kreuzkümmel, Sojasoße und Sesamöl würzen das knusp­rige Hähn­chen­fleisch und den Pak Choi. Das Duo gart auf zwei Etagen im Ofen. „Der Pak Choi im...