Siede- und Meersalz mit Jod und Fluorid

Die Salze enthalten zugesetztes Jod für die Schild­drüse und Fluorid für die Zähne. Die Gehalte an Jod und Fluorid entsprechen den recht­lichen Vorgaben. Chemisch zählen beide zu den Halogenen. Sie hinterlassen einen Geruch, der an Jodsalbe erinnert. Die Produkte sind feinkörnig, hart, schme­cken kräftig salzig, der Salz­eindruck ist schnell und prägnant.

7 von 11 sind gut

Alle Guten sind preisgüns­tige Eigenmarken von Discountern und Supermärkten in der Papp­schachtel. Alle rochen leicht nach Pappe. Doch auf Brot oder im Salz­wasser war das nicht zu schme­cken.

Kritisches

„Mit Meersalz“, dazu eine Meereswelle – Sel gibt sich maritim. Es enthält aber haupt­sächlich Siedesalz, nur „10 Prozent Meersalz“. Käufer könnten mehr erwarten, Sel ist daher ausreichend. Ärgerlich: Bei Schnee­koppe fehlt der vorgeschriebene Hinweis, dass Fluoridsalz nur auf ärzt­lichen Rat mit Fluoridpräparaten kombiniert werden darf. Real/Tip macht die erforderlichen Nähr­wert­angaben nicht.*

Zielgruppe

Alle, außer jene, die Fluorid und Jod ablehnen, Fluoridpräparate nutzen oder – was bei uns selten vorkommt – fluoridreiches Trink­wasser haben (Info bei Wasser­werken).

* Passage korrigiert am 21.11.2013

Dieser Artikel ist hilfreich. 101 Nutzer finden das hilfreich.