Ausgewählt, geprüft, bewertet

Im Test: 50 Speiseöle (3 Distel-, 4 Kürbiskern-, 6 Leinöle, 6 Nuss-, 8 native Olivenöle extra, 5 Pflanzen-, 5 Raps-, 3 Sesamöle, 1 Sojaöl, 7 Sonnenblumen- und 2 Traubenkernöle).
Einkauf der Prüfmuster: Oktober 2005.
Die Messergebnisse und Einstufungen beziehen sich auf Proben mit dem jeweils angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum.
Preise: Unsere Einkaufspreise.

Weichmachergehalte

Wir prüften die mittels Gelpermeationschromatografie aufgereinigten Öle per Gaschromatografie/Massenspektrometrie auf folgende Weichmacher: Dimethyl-, Diethyl-, Diisobutyl-, Dibutyl-, Butylbenzyl-, Diethylhexyl-, Di-n-octyl-, Diisoheptyl-, Diisononyl- und Diisodecylphthalat, auf Diethyl-, Diisobutyl-, Dibutyl- und Diethylhexyladipat, auf Acetyltributylcitrat. Auf Triisobutylphosphat prüften wir qualitativ.

Für die Einstufung der Belastungen haben wir die Ausschöpfung der von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) festgelegten tolerierbaren täglichen Aufnahmemenge zugrunde gelegt. Wir sind dabei wie die EFSA von einer Verzehrsmenge von 200 Gramm für einen 60 Kilogramm schweren Menschen ausgegangen.

Tolerierbare tägliche Aufnahmemenge (Tolerable Daily Intake, TDI): Butylbenzylphthalat 0,2, Diethylhexylphthalat 0,05 und Diisononylphthalat 0,15 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1341 Nutzer finden das hilfreich.