Speicherkarte mit WLan-Funk Schnelltest

Eye-Fi Pro X2. Preis: 130 Euro.

Sie sieht aus wie eine normale SD-Speicherkarte für die Digitalkamera. Doch die Karte von Eye-Fi enthält zusätzlich Technik für WLan-Funknetze. Darüber kann sie drahtlos Jpeg-Bilder auf den PC oder ins Internet übertragen. Der Schnelltest sagt, wie es klappt.

Nutzerkonto erforderlich

Bevor es losgehen kann, muss der Nutzer die Karte am Computer einrichten. Das erforderliche Programm wird mitgeliefert. Etwas ärgerlich: Auch wer Bilder nur auf seinen PC bringen und die Internetfunktionen gar nicht nutzen möchte, muss ein Eye-Fi-Nutzerkonto einrichten. Je nach Einstellung überträgt die Karte Bilder auf den PC, auf die Internetrechner von Eye-Fi oder an einen anderen gewählten Onlinedienst, sobald die Kamera in Reichweite eines bekannten WLan-Netzes ist.

Vier Produktvarianten

Die WLan-Funktion verringert die Akkulaufzeit der Kamera etwas. Es gibt vier verschiedene Produktvarianten. Die einfachste, Eye-Fi Connect X2 mit 4 Gigabyte Speicher, kostet rund 60 Euro, die teuerste, Eye-Fi Pro X2 mit 8 Gigabyte, 130 Euro. Diese Luxusversion kann Fotos auch im Rohdatenformat übertragen. Außerdem kann sie Fotos mit Ortungsinformationen (Geotags) versehen, wenn WLan-Netze in der Nähe sind.

Testkommentar

Einmal eingerichtet, übertragen die Eye-Fi-SD-Karten Fotos von der Digitalkamera komfortabel per WLan an PC oder Internetdienste.

Dieser Artikel ist hilfreich. 585 Nutzer finden das hilfreich.