Fondssparpläne kosten bei der Allianz Vermögens-Bank genauso viel wie direkt bei der Fondsgesellschaft Allianz KAG. Sie sind bei der Direktbank nicht kostenlos, wie Finanztest noch aufgrund von Angaben der Allianz berichtete. Es handele sich um ein Versehen, heißt es von deren Seite.

Wer bei der Allianz Vermögens-Bank ein Fondssparplankonto einrichtet, bekommt zwar ein Vertragsformular mit Namen des Discountbrokers. Tatsächlich schließt man aber einen Vertrag mit der Allianz KAG und deren Konditionen für ein Sparplankonto ab. Statt einem Konto ohne Depotkosten bei der Allianz Vermögens-Bank erhält man ein Konto für 27,84 Mark jährlich bei der Allianz KAG.

Das Gleiche gilt für Sparpläne mit vermögenswirksamen Leistungen: kein Nulltarif bei der Vermögensbank, sondern einmalig 58,00 Mark und ein Konto bei der Allianz KAG.

Auch die Münchener Direkt Anlage Bank AG will für das Fondssparen mittlerweile Geld. Seit dem 1. Januar 2000 erhebt sie für ein Sparplankonto einen Pauschalpreis von 12,00 Euro (23,47 Mark) im Jahr. Zusätzlich greift die Direkt Anlage Bank dem Kunden nochmals mit jährlich 9,00 Euro (17,60 Mark) Portogebühren in die Tasche.

Dieser Artikel ist hilfreich. 528 Nutzer finden das hilfreich.