Viele Sparer mit variablen Sparverträgen können von ihrer Bank Geld zurückfordern. Zwar heißt es in vielen Verträgen: "Die Zinsen werden den jeweiligen Marktverhältnissen angepasst", doch in Wahrheit ziehen viele Banken nur bei Zinssenkungen marktkonform mit. Steigende Zinsen hingegen geben sie mit Verzögerung weiter.

So auch im Fall eines Sparers, der 1985 einen Vertrag über 15 Jahre abschloss und monatlich 500 Mark einzahlte. Anfangs entsprach der Zinssatz mit 5,5 Prozent zwar dem Marktüblichen. Doch Mitte der 90er Jahre lag er schon deutlich darunter, und gegen Ende der Vertragslaufzeit war die Differenz auf fast 3 Prozentpunkte gestiegen. Ergebnis: Statt 116.375 Mark wurden nur 103.535 Mark ausgezahlt. Erst nachdem sich die Verbraucherzentrale Hamburg eingeschaltet hatte, bekam der Kunde auch die rund 13.000 Mark Differenz. Kein Einzelfall, vermuten die Verbraucherschützer. Sie bieten für 250 Mark eine individuelle Nachberechnung an:

VZ Hamburg
Kirchenallee 22
20099 Hamburg.

Das kann sich lohnen, wenn zwischen Ihrem Zinssatz und den Werten in der Tabelle größere Differenzen liegen. Weitere Zinsübersichten finden Sie unter www.bundesbank.de, Button "Statistik", Button "Zeitreihen".

Dieser Artikel ist hilfreich. 100 Nutzer finden das hilfreich.