Sparkasa.net Zinsportal Sparkasa.net nicht seriös

Sparkasa.net - Zinsportal Sparkasa.net nicht seriös
Brandenburger Tor. Sparkasa.net führt im Impressum eine Adresse in Berlin als Sitz auf. © Getty Images / FHM

Tages- und Fest­geld­angebote von Banken führt die Internetseite Sparkasa.net auf. Sie erinnert an die unseriösen Portale Verzinst.com und Zins­gurus.com.

[Update 21.9.2022] DeTe Finanz hat nichts mit Sparkasa.net zu tun

Ein Fens­terbau­unternehmen aus Berlin hat sich bei Stiftung Warentest gemeldet und mitgeteilt: „Die DeTe Finanz GmbH ist eine unserer Stamm­gesell­schaften und ist in keiner Weise an Sparkasa.net beteiligt. Die Identität wird ohne Erlaubnis verwendet. Straf­anzeige ist erstattet.“

Das ist glaubwürdig. Die Angaben passen zu den im Handels­register hinterlegten Informationen zu Geschäfts­zweck und Geschäfts­führung.

Alle wollen gleiche Auszeichnung bekommen haben

Tages- und Fest­geld von Banken führt die Internetseite Sparkasa.net auf. Sie erinnert an die unseriösen Portale Verzinst.com und Zinsgurus.com. Alle wollen etwa die gleiche „Auszeichnung“ des Portals Kritische-Anleger.de erhalten haben. Dieses betonte, keine sei echt.

Geschäfts­zweck und Geschäfts­führung passen nicht

Im Impressum von Sparkasa.net steht eine DeTe Finanz GmbH, Berlin. Geschäfts­zweck und Geschäfts­führung im Handels­register passen aber nicht dazu. Portal und Firma reagierten auf test.de-Anfrage nicht. Ein Fall für die Warnliste Geldanlage.

Mehr zum Thema

  • Warn­liste Geld­anlage Unseriöse Firmen und Finanz­produkte

    - Die Warnliste Geldanlage verschafft Ihnen einen Über­blick über dubiose, unseriöse oder sehr riskante Geld­anlage­angebote, vor denen die Stiftung Warentest gewarnt hat.

  • Verdacht auf gewerbs­mäßigen Betrug Verhaftung bei Geno eG

    - Der Verdacht auf Untreue, Insolvenz­verschleppung und gemeinschaftlichen gewerbs­mäßigen Betrug bei der Geno Wohn­baugenossenschaft eG aus Ludwigs­burg scheint sich zu...

  • BKR Rechts­anwälte Umstrittene Kanzlei wirbt um Prokon-Gläubiger

    - Rechts­anwalt Philipp Wolfgang Beyer von der BKR Beyer Kilian Rechts­anwälte Part­nerschafts­gesell­schaft mbB aus Jena will Anleger der ehemaligen Wind­firma Prokon GmbH...

10 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 26.09.2022 um 10:10 Uhr
Schleichwerbung / Trollverhalten / Fake-Bewertunge

@alle: Für Schleichwerbung, Trollverhalten und die Verbreitung unwahrer Tatsachenbehauptungen ist auf test.de kein Platz. Täglich beteuern neu Registrierte Ihre guten Erfahrungen mit sparkasa.net. Wir versuchen das konsequent zu überprüfen, schreiben die Kommentierenden an und geben die Gelegenheit, das nachzuweisen. Bisher liegt uns keine einzige Rückmeldung vor, die die getroffenen Aussagen belegen.
Gibt es keine Rückmeldung oder wird unserem Ansinnen nach Überprüfung nicht nachgekommen, löschen wir die Kommentare als Schleichwerbung, wozu wir Fake-Bewertungen zählen.
Ist die hinterlegte Mailadresse nicht erreichbar, ordnen wir den Kommentar als Spam ein und löschen ihn rückstandslos.
Lesetipp:
www.test.de/Fake-Bewertungen-Wie-Verkaeufer-mit-gekauftem-Lob-Kunden-manipulieren-5401497-0

Ricarda.Kiefer am 23.09.2022 um 13:38 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Kommentar wg. Überprüfung des Falls gelöscht

Profilbild Stiftung_Warentest am 23.09.2022 um 07:59 Uhr
Schleichwerbung / Trollverhalten / Fake-Bewertungen

@alle: Für Schleichwerbung, Trollverhalten und die Verbreitung unwahrer Tatsachenbehauptungen ist auf test.de kein Platz. Täglich beteuern neu Registrierte Ihre guten Erfahrungen mit sparkasa.net. Wir versuchen das konsequent zu überprüfen und geben die Gelegenheit, das nachzuweisen. Bisher liegt uns keine einzige Rückmeldung vor, die die getroffenen Aussagen belegen.

Gibt es keine Rückmeldung oder wird unserem Ansinnen nach Überprüfung nicht nachgekommen, löschen wir die Kommentare als Schleichwerbung, wozu wir Fake-Bewertungen zählen.

Lesetipp:
www.test.de/Fake-Bewertungen-Wie-Verkaeufer-mit-gekauftem-Lob-Kunden-manipulieren-5401497-0

Werner.Simon1 am 22.09.2022 um 18:41 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: wegen Überprüfung

Franziska.Feld am 21.09.2022 um 16:45 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: Schleichwerbung / Fake-Bewertung