Sparbuch Meldung

Steht in einem Sparbuch ein Guthaben, gilt dies als Beweis, so das Oberlandesgericht Celle (Az. 3U 39/08). Hat eine Bank ein Guthaben ausgezahlt, ohne dies im Sparbuch zu vermerken, muss sie beweisen, dass sie das Geld übergeben hat. Unvollständige interne Bankunterlagen reichen nicht.

Im verhandelten Fall hinterlegte ein Mann im Jahr 1971 ein Sparbuch zur Absicherung eines Darlehens, das 1982 abbezahlt war. Die Bank schickte ihm das Sparbuch erst im Jahr 2005 zurück. Er verlangte zu Recht die Auszahlung des eingetragenen Guthabens in Höhe von rund 8 000 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 535 Nutzer finden das hilfreich.