Spaghetti

Industrielle Herstellung: Vom Teig zur getrock­neten Nudel

Spaghetti Testergebnisse für 25 Spaghetti 09/2015

Anzeigen
Inhalt

In der Misch­wanne

Spaghetti - Güns­tige Handels­marke schlägt Marken-Pasta
© Anbieter

Weizengrieß wird mit Wasser vermengt. Der bröselige Teig wird von Misch­paddeln bearbeitet.

In Form gepresst

Der Teig wird durch Matrizen, eine Art Schablone, gepresst. Es gibt Matrizen aus Teflon oder Bronze.

Im Trockner

Die Spaghetti trocknen schonend auf Bügeln bei 60 bis 70 Grad. Dann werden sie zuge­schnitten.

Mehr zum Thema

  • Rezept des Monats Riesen­ravioli mit Kapern

    - Größer als der Durch­schnitt, gefüllt mit Kapern, Kräutern und Tomate, beträufelt mit zitronigem Olivenöl – aus ganz einfachen Zutaten entstehen Teigtaschen für...

  • Tofu im Test Natur-, Räucher- und Seidentofu oft gut

    - Im Tofu-Test der Stiftung Warentest: Naturtofu, Räuchertofu und Seidentofu. 10 von 15 Produkten sind gut, darunter auch güns­tige. Eins ist mit Schimmelpilzgift belastet.

  • Verpackungs­ärger Viva Il Gusto Lasagneplatten von dm

    - „Die Packung hätte Platz für das Doppelte. Für jemanden wie mich, der sich gern Bio und voll­wertig ernährt, passt das nicht“, schreibt uns test-Leserin Sonja Spitzer