So haben wir getestet

Im Test: 25 Spaghetti, darunter 3 aus Voll­korn, 2 ohne Gluten, insgesamt 3 Bioprodukte.

Einkauf der Prüf­muster: März/April 2015. Alle Ergeb­nisse und Bewertungen beziehen sich auf Proben mit dem angegebenen Mindest­halt­barkeits­datum.

Preise: Anbieterbefragung im Juli 2015.

Abwertungen

Lautete das Gruppen­urteil für die sensorische Beur­teilung oder für Schad­stoffe ausreichend, konnte das test-Qualitäts­urteil maximal eine halbe Note besser sein. War die Deklaration ausreichend, wurde das test-Qualitäts­urteil um eine halbe Note abge­wertet.

Sensorische Beur­teilung: 45 %

In Anlehnung an ASU-Methoden, nach § 64 LFGB, beschrieben fünf geschulte Prüf­personen vor dem Kochen Aussehen und Geruch der Produkte, nach dem Kochen Aussehen, Geruch, Geschmack, Textur und Mund­gefühl. Die „al dente“-Koch­zeit ermittelten wir vorab. Für die Verkostung bereiteten wir die Nudeln ohne Kochsalz zu. Jeder Prüfer verkostete die anonymisierten Proben unter gleichen Bedingungen. Auffällige oder fehler­hafte Produkte wurden mehr­mals geprüft. Basis für die Bewertung war ein erarbeiteter Konsens.

Schad­stoffe: 30 %

Gemäß/in Anlehnung an ASU-Methoden prüften wir auf Queck­silber, Wachs­tums­regulatoren, Pestizide, Ochratoxin A. Mittels HPLC auf die Schimmelpilzgifte Deoxynivalenol, Zearalenon, T2/HT2-Toxin. Per LC-MS/MS auf Nivalenol. Blei, Kadmium und Arsen bestimmten wir mittels ISO-Methoden, Mineral­ölbestand­teile mittels HPLC-GC/FID.

Mikrobiologische Qualität: 5 %

Gemäß ISO-Methoden prüften wir: Gesamt­keimzahl, Enter­obacteriaceae, Hefen, Schimmelpilze. Nach ASU-Methoden: E. coli, Salmonellen, koagulase-positive Staphylokokken, mesophiler präsumtiver Bacillus cereus, sulfitreduzierende Clostridien. Nach SLMB: Mesophile aerobe Sporen­bildner.

Verpackung: 5 %

Drei Experten prüften Öffnen, Entnehmen, Originalitäts­sicherung, Material- und Recycling­hinweise.

Deklaration: 15 %

Über­prüfung gemäß den lebens­mittel­recht­lichen Kenn­zeichnungs­vorschriften auf Voll­ständig­keit und Richtig­keit. Drei Experten über­prüften Werbeaussagen, Portions- und Nähr­wert­angaben, All­ergen­hinweise, Lesbarkeit und Über­sicht­lich­keit, Koch­anleitung und Lagerungs­hinweise.

Weitere Unter­suchungen

Prüfung in Anlehnung an/gemäß ASU-Methoden: Trockenmasse/Wasser, Gesamt­fett, Rohprotein, Asche, Chlorid/Kochsalz, Ballast­stoffe. Wir berechneten Kohlenhydrate und physiologischen Brenn­wert. Abkoch­verlust und Quell­grad wurden gravime­trisch bestimmt. Auf synthetische Farb­stoffe prüften wir mittels HPLC. Auf die All­ergene Soja, Ei (fakultativ bei Produkten ohne Ei in der All­ergen­kenn­zeichnung) und Gluten (fakultativ bei glutenfrei) prüften wir mittels ELISA – auf die Kenn­zeichnung war Verlass. Mittels PCR prüften wir fakultativ auf Weichweizen, bei den zwei glutenfreien Produkten auf Maisbasis auf gentech­nisch veränderte Organismen (GVO).

Jetzt freischalten

TestSpaghettitest 09/2015
0,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 9 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 45 Nutzer finden das hilfreich.