Sozial­versicherungs­pflicht Ehren­amt keine erwerbs­mäßige Tätig­keit

23.03.2016

Eine freie Journalistin darf in der Künst­lersozialkasse versichert bleiben, auch wenn sie im Stadt­rat sitzt und Sitzungs­gelder erhält. Das ist keine erwerbs­mäßige Tätig­keit, sondern ein Ehren­amt (Bundes­sozialge­richt, Az. B 3 KS 1/15 R).

23.03.2016
  • Mehr zum Thema

    Arbeits­unfall In diesen Fällen zahlt die Berufs­genossenschaft

    - Nach einem Arbeits- oder Wegeunfall trägt die gesetzliche Unfall­versicherung die Kosten von Behand­lung, Reha oder Unfall­rente. Der Schutz im Home­office ist jetzt...

    Ehren­amt und Steuern Trainer können jetzt Verluste abziehen

    - Der Bundes­finanzhof hat das Ehren­amt gestärkt: Übungs­leiter können jetzt Verluste aus einer neben­beruflichen Tätig­keit absetzen. Und: Verluste aus...

    Gesetzliche Betreuung Das sollten Sie wissen

    - Wenn Menschen keine selbst­ständigen Entscheidungen treffen können, wird eine recht­liche Betreuung notwendig. Der gesetzliche Betreuer darf dann entscheiden, ob die von...