Soziale Verantwortung

Interview: „Noch viel zu tun”

29.05.2003
Inhalt

Es gibt Kritik an den Arbeitsbedingungen in einigen Ihrer Zulieferbetriebe. Was sagen Sie dazu?

adidas-Salomon ist an den Ansichten aller Betroffenen interessiert und setzt sich aktiv und offen mit kritischen Äußerungen und Anregungen dieser Gruppen auseinander. Dabei schätzen und begrüßen wir Kritik und Anregungen, sofern diese sich an konkreten Fakten orientieren und nicht auf generellen Behauptungen und Vermutungen beruhen. Die konkrete Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen unterstreicht unsere Haltung. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass es noch viel zu tun gibt, und wir arbeiten stetig daran, die Arbeitsbedingungen, in denen adidas-Salomon-Produkte hergestellt werden, zu verbessern.

Was hat adidas-Salomon getan, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern?

Seit 1998 verfügt die adidas-Salomon AG über einen Verhaltenskodex („Standards of Engagement“ oder SOE). Er orientiert sich an den Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation ILO und enthält Leitlinien bezüglich sozialer Mindeststandards, der Arbeitssicherheit sowie des Gesundheits- und Umweltschutzes. Für die Umsetzung in den Fabriken ist ein internes Expertenteam verantwortlich. Zudem sind unabhängige externe Prüfungen unserer Lieferanten ein wichtiger Bestandteil. Seit 1999 ist adidas-Salomon Mitglied der Fair Labor Association (FLA). Ziel der FLA ist eine unabhängige Kontrolle der Zulieferbetriebe, und zwar unter Einsatz umfassender Verfahren wie Konsultationen mit Nichtregierungsorganisationen. Bis jetzt wurden deutliche Verbesserungen in puncto Schutz von Arbeitnehmerrechten, Gesundheit, Sicherheit, Umweltschutz erzielt.

Was ist für die Zukunft geplant?

Wir haben eine Strategie erarbeitet, die unseren Zulieferern auf lange Sicht eine nachhaltige Entwicklung in eigener Regie ermöglichen soll. Wir verlagern den Schwerpunkt von der Überwachung verstärkt auf Schulungsmaßnahmen. Selbstverständlich werden wir auch weiterhin Zulieferbetriebe überprüfen, Verstöße gegen unsere Standards of Engagement beanstanden und auf Verbesserungen drängen.

  • Mehr zum Thema

    Herrenhemden im Test Gute Business­hemden, schlechte Arbeits­bedingungen

    - Hell­blaue Business­hemden sind ein Klassiker. Die Stiftung Warentest hat Herstellungs­bedingungen sowie die Qualität von 14 Modellen geprüft. Ein güns­tiges liegt vorn.

    Funk­tions­jacken im Test Die besten fluorfreien Modelle für Damen und Herren

    - In wetter­fester Kleidung kann schädliche Chemie stecken. Geht es auch ohne? Die Stiftung Warentest hat acht zweilagige Funk­tions­jacken getestet, die laut Anbieter...

    Online­handel Oft landen Retour-Sendungen im Müll

    - Jeder zweite Verbraucher in Deutsch­land kauft manchmal Waren im Internet mit der festen Absicht, sie später wieder zurück­zuschi­cken. Das zeigt eine repräsentative...