Können sich getrenntlebende Eltern mit gemeinsamem Sorgerecht nicht über die Kirchenzugehörigkeit ihres Kindes einigen, überträgt das Familiengericht die Entscheidung einem Elternteil. Ein Vater muslimischen Glaubens wollte nach der Trennung erreichen, dass das Kind aus der katholischen Kirche austritt. Da das Kind aber bei der Mutter und in einem katholischen Umfeld lebte, überließ das Gericht die Entscheidung der Mutter (Oberlandesgericht Oldenburg, Az. 13 UF 8/10).

Dieser Artikel ist hilfreich. 62 Nutzer finden das hilfreich.