Sony Xperia miro bei Aldi Androide mit schlechter Kamera

2
Sony Xperia miro bei Aldi - Androide mit schlechter Kamera

Bei Aldi (Nord) gibt es ab Montag, den 15.07.2013 ein Android-Smartphone von Sony für güns­tige 139 Euro. Bereits im Dezember hat die Stiftung Warentest das Handy geprüft. test.de nennt die wichtigsten Stärken und Schwächen des Sony Xperia miro.

Gut zum Telefonieren

Die Stiftung Warentest hat das Sony Xperia bereits im Dezember geprüft und ein gemischtes Fazit gezogen. Das Smartphone verfügt über 4 Gigabyte internen Speicher und läuft mit dem Betriebs­system Android 4.0. Über­zeugen können die Telefon­eigenschaften. Sprach­qualität und Netz­empfindlich­keit sind gut. Das heißt auch bei schwächerem Empfang können Nutzer noch telefonieren. Auch der Akku ist gut.

Schlecht zum Fotografieren

Eine Enttäuschung ist hingegen die Kamera. Bei normalen Licht­verhält­nissen liefert sie noch befriedigende Bilder, in einer Umge­bung mit geringer Beleuchtung schwächeln sie deutlich. Gepaart mit einer viel zu langen Auslösever­zögerung kommt so wenig Freude beim Fotografieren auf.

Musikspieler, GPS und Display sind Durch­schnitt

Ansonsten gibt es positiv wie negativ wenig Auffälligkeiten. Wer den Musikspieler nutzen will, braucht eigene Kopf­hörer. Sony liefert sie nicht mit. Die GPS-Funk­tion ist durch­schnitt­lich. Ebenso das Display mit einer Diagonale von 8,9 Zenti­metern und einer Auflösung von 320 x 480 Bild­punkten.

Produktfinder Handys

Ausführ­liche Infos und Test­ergeb­nisse zum Sony Xperia miro und zu über 160 weiteren Handys finden Sie im Produktfinder Handys. Informationen zu Preisen und Ausstattung können dort gratis abge­rufen werden, Test­ergeb­nisse sind kosten­pflichtig.

2

Mehr zum Thema

  • CSR-Test Wie nach­haltig werden Handys produziert?

    - Nach­haltige Handys, sozial und umwelt­freundlich produziert? Im CSR-Test zur Unter­nehmens­ver­antwortung über­zeugen nur zwei der neun Anbieter. Fünf zeigten kaum Engagement.

  • Handy-Schnell­ladegeräte Darauf müssen Sie achten

    - Schnell­ladegeräte beschleunigen das Laden von Smartphones. Prima Sache. Doch die Technik funk­tioniert nur, wenn Handy und Ladegerät die gleiche Sprache sprechen.

  • Mobil­funk Netz­betreiber: Trend geht zur eSim

    - Immer mehr Smartphones unterstützen die eSim-Technologie. Was Verbrauche­rinnen und Verbraucher jetzt wissen müssen.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

margarete.meier am 14.07.2013 um 19:10 Uhr
Sony bringt Klang ins Handy

Ich selbst hatte 3 Sony Geräte, davon zwei "walkman" Handys, der Musikklang war umwerfend. Als ich Kinder aus Weißrussland zu Gast hatte, konnte einer der Jungen sich nicht satt genug hören und bekam das Handy mit nach Hause. Auch die Fotos, die die Geräte machten, konnten sich sehen lassen. Ich würde jederzeit wieder ein vergleichbares Smartphone von Sony bei Aldi kaufen.

WETTLAEUFER am 13.07.2013 um 17:51 Uhr
Super für Einsteiger

Bei dem Handy handelt es sich bei Preis und Ausstattung um ein gutes Einsteiger-Smartphone. Wichtig: Akku ist selbst wechselbar und der Speicher ist erweiterbar (für große Musik-/Fotosammlung).
Die Bildschirmauflösung und Fotoqualität reicht Einsteigern meist.
Ansonsten kann das Gerät alles was Android-Smartphones im Allgemeinen so können, eben aber etwas langsamer.
Noch unsicher? Rezessionen (Amazon) und Preisvergleichsportale (z.B.guenstiger.de) ansehen!