Sony-Fotodrucker mit CD-Brenner: Es geht auch ohne Computer

Spezielle Fotodrucker drucken Bilder von Digitalkameras auch ohne Umweg über einen Computer aus. Der Drucker DPP-VS 88 von Sony kann es tadellos und hat auch noch einen eingebauten CD-Brenner zum Speichern der Bilddaten.

Die gute Nachricht: Die Druckqualität des Sony-Fotodruckers DPP-VS 88 ist einfach klasse. Da kommt kaum ein Tintenstrahldrucker mit, nicht einmal mit feinstem Fotopapier. Die schlechte Nachricht: Das ist teuer. Gut 1 bis weit über 2 Euro fallen pro Bild an, je nach Papierqualität, Format maximal 10 x 15 Zentimeter. Auch der Drucker selbst ist mit rund 900 Euro nicht eben billig.

Der DPP-VS 88 ist ein Thermosublimationsdrucker. Da wird die Farbe von einer Folie mit Wärme aufs Papier übertragen – jede Grundfarbe einzeln. Darüber kommt noch ein Schutzfilm. Tatsächlich sind die Drucke robuster als die üblichen Tintendrucke. Doch allein die Farbfolie kostet rund 20 Euro und reicht nur für 30 Bilder. Dann braucht man eine neue.

Der DPP-VS 88 ist ein ausgeklügeltes Drucksystem für Heimanwender: Er kann zwar über einen USB-Anschluss an einen Computer angeschlossen werden, braucht er aber nicht. Zum Dialog zwischen Mensch und Maschine reicht ein Fernsehgerät. Darüber, und mithilfe einer Fernbedienung sind auch einfache Korrekturen an den Fotos drin.

Die Bilddaten können wahlweise auf einmal beschreibbare CD-R oder mehrfach bespielbare CD-RW gebannt werden. Das CD-Laufwerk kann aber auch die Bilder für den Druck liefern. Vorzugsweise bekommt der Drucker die Bilddaten jedoch von Speicherkarten aus Digitalkameras. Dafür hat er zwei Schächte: einen für Memorysticks (meist Sony) und einen für PC-Card. Für Letzteren gibt es Adapter für praktisch alle weiteren Speicherkarten wie Smartmedia oder Compactflash.

Der DPP-VS 88 kann auch von einer angeschlossenen Videoquelle, einem Camcorder zum Beispiel, Einzelbilder „grabben“, in brauchbarer Qualität, wie sich im Test herausstellte.

An den Computer angeschlossen, ist der Drucker wie ein normaler Computerdrucker zu verwenden. Er bietet dem Rechner auch Zugriff zu den Speicherkarten. Nur das CD-Laufwerk ist nicht vom Computer ansprechbar.

Die Druckqualität des Sony-Fotodruckers ist tadellos. Nur die Belichtungssteuerung ist nicht ganz optimal. Ohne Korrektur haben die Drucke meist zu hohen Kontrast, tiefe Schatten „saufen ab“. Da sind kaum noch Details sichtbar. Die Farben sind reichlich gesättigt, aber noch nicht zu viel. Nur wer genau hinschaut, wird eine leichte Überbetonung von Cyan (Blau) feststellen.

Produktinformation

Sony-Fotodrucker DPP-VS 88
für Fotoformate bis 10 x 15 Zentimeter und den Betrieb wahlweise am Fernsehgerät als Monitor oder am Computer.

Systemvoraussetzungen:
Windows 98/SE/ME/2000/XP und Mac OS 8.5 und höher mit USB-Schnittstelle.

Preis:
um 900 Euro

Anbieter:
www.sony.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 697 Nutzer finden das hilfreich.