Unser Rat

Wer trotz aller Risiken nicht auf die Kunstbräune aus dem Solarium verzichten will, sollte zumindest die Hinweise der Strahlenschutzkommission beachten:

  • Wichtigste Regel bei jeder Bräunung: Sonnenbrand unbedingt vermeiden.
  • Bei Hautkrankheiten vor der Bestrahlung den Arzt befragen.
  • Augen immer schließen und zusätzlich UV-undurchlässige Schutzbrille tragen.
  • Keine Sonnenschutzmittel verwenden.
  • Kosmetika möglichst mehrere Stunden vor der Bestrahlung entfernen. Der Haut bekommt es auch besser, wenn sie nicht sofort danach wieder geschminkt wird.
  • Vorsicht bei UV-Bestrahlung nach Einnahme von Medikamenten, die die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen können.
  • Menschen mit Hauttyp I und Kinder gehören nicht ins Sonnenstudio.
  • Sonnenbäder in der Natursonne am gleichen Tag sollten unterbleiben.

Hautärzte und Strahlenschützer empfehlen außerdem, die Anzahl der intensiven UV-Bestrahlungen pro Jahr auf höchstens 50 zu begrenzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3084 Nutzer finden das hilfreich.