Vier Haut­typen: Die Sonne bringt es an den Tag

Rote Haare, helle Haut

Diese Menschen sind meist sehr sonnen­empfindlich und müssen sich besonders vor der Sonne schützen. Das gilt auch für Kinder. Also: Zu Beginn des Urlaubs Sonnen­schutz mit Faktor 50, Textilschutz und viel, viel Schatten.

Blond und blau­äugig

Der typische Mittel­europäer, blau­äugig und blond, neigt bei intensiver Sonnen­bestrahlung häufig schon nach etwa 15 Minuten zum Sonnenbrand. Deshalb ist zumindest zu Beginn des Urlaubs ein Sonnen­schutz­faktor von 30 anzu­raten.

Brünetter Typ

Bei dunkelblondem oder braunem Haar und schon von Natur aus leicht getönter Haut tritt ein Sonnenbrand seltener auf, die Bräunung entsteht schnell. Solche Haut­typen können zu Beginn des Urlaubs auch mit Schutz­faktor 20 starten.

Schwarz­haarig, dunkel

Diese mediterranen Typen haben nur selten Probleme mit der Sonne. Meist bräunen sie rasch und tief. Sonnenbrand tritt nur selten auf. Trotzdem sollten auch sie nicht auf Sonnen­schutz verzichten – Faktor 15 reicht aber.

Dieser Artikel ist hilfreich. 247 Nutzer finden das hilfreich.