Sonderpreise in Nachtzügen Meldung

Die Konkurrenz der Billigflieger zwingt die Bahnen zu Preiskorrekturen. „Sparnight“-Angebote sollen die Kunden in wenig ausgelastete Nachtzüge locken. Schon für 29 Euro können die Fahrgäste dort einen Sitzplatz oder Liegesessel buchen. Im Liegewagen kommt man ab 39 Euro ans Ziel. Die Reise im Schlafwagenabteil (Double) kostet 69 Euro. Für Bahncard-Inhaber ermäßigen sich diese Preise um 25 Prozent.

Die Sparnight-Tarife gelten in den meisten Zügen von City-Night-Line und DB-Nachtzug sowie in Euro-Night- und Urlaubsexpress-Zügen nach Österreich. Sie sind aber limitiert. An verkehrsschwa-chen Reisetagen und bei langfristiger Vorausbuchung (drei Monate im Voraus möglich) sind die Chancen am besten. Vorsicht: Sparnight-Tickets werden weder umgetauscht noch erstattet.

Die Preise sind entfernungsunabhängig und damit übersichtlicher als die normalen Bahnpreise. Sie gelten aber nicht für Anschlussbahnen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 593 Nutzer finden das hilfreich.